One Piece World

Die Neue Ära hat begonnen!! Nun kommt es auf DICH an!
Unser Forum spielt in einer Zeit nach dem Manga und Anime!!

 
StartseiteSuchenMitgliederAnmeldenLogin
Login
Benutzername:
Passwort:
Bei jedem Besuch automatisch einloggen: 
:: Ich habe mein Passwort vergessen!
Neueste Themen
» One Piece Staffel 11 auf Pro7 Maxx
Do Apr 12, 2018 8:49 am von Diablo26283

» Forenmüll
Mo Sep 11, 2017 6:29 am von Admin

» One Piece Staffel 9 ab Januar 2016
Fr Sep 08, 2017 10:26 am von Admin

» Der User über mir^^
Mo Dez 01, 2014 6:56 pm von Kohaku_Kun

» Hallöchen
Fr Okt 24, 2014 6:09 pm von Diablo de Linda

» BW: Muto D. Kalin
So Jul 27, 2014 4:59 pm von Diablo de Linda

» Bw: Phil Kaiko
So Jul 27, 2014 4:40 pm von Diablo de Linda

» One Piece Staffel 8 auf Yep! / Pro7 Maxx
Sa Jul 26, 2014 7:09 pm von Diablo26283

» Kasai Infanaru [fertig]
So Apr 27, 2014 7:04 pm von Diablo de Linda


Teilen | 
 

 Das Deck des Party-Ships

Nach unten 
Gehe zu Seite : 1, 2  Weiter
AutorNachricht
Admin



Männlich Anzahl der Beiträge : 3144
RPG-Punkte : 362

Charakterinformationen
Leben:
100/100  (100/100)
Lebenstraum/Ziel:
Partner:

BeitragThema: Das Deck des Party-Ships   Fr Sep 09, 2011 12:20 pm

Hier am Deck des Party-Ships ist vieeel Platz für soziemlich alles. Kleine stände mit Essen wie Hot Dogs, Reisbällchen, Zuckerwatte, ... Aber auch kleine Souvenierstände und vieles vieles mehr findet man hier.
Nach oben Nach unten
http://onepieceworld.forumieren.eu
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Das Deck des Party-Ships   Fr Sep 09, 2011 5:36 pm

cf: Docks der Galeera.

Amaya betrat das Deck und schaute sich um. hier und dort standen einige Leute vereinzelt, aber wirklich viel los war nicht. Es spielte gerade aus dem Inneren ihr Lieblingslied und Amaya fing darauf hin gleich an, mitzupfeifen. Sie entdeckte einige Souvenierstände und ein Essensbuden. ~Oh man, das riecht hier aber verdammt nochmal lecker, was soll ich mir den leckeres holen.... ich glaube ich fang zuerst mit dem Dickmacher an.~ Darauf holte Amaya sich eine Zuckerwatte und setzte sich dann auf eine Bank, die Links und Rechts neben der Tür standen, die ins Innere führte.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Das Deck des Party-Ships   Di Sep 13, 2011 9:21 pm

Naito kam an dem Party ship an. Er wollte sich erst durchkämpfen aber dann hörte er wieder die stimme seines Cäptins im Ohr. Er entschied sich einfach per Razur aufs Schiff zu kommen und das tat er auch. Entsetzt Bemerkte er das ein Steckbrief von ihm aushing . Er schaute auf den preis. dieser war auf 100 Millionen erhöht worden. Naito freute sich darüber sehr und musste fast lächeln. Er ging weiter über das Schiff aber sah weder Mugen noch seinen Cäptin. Es wahr einfach zu viel los. Naito bemerkte das ihm viele Leute mit Souvenirs entgegen kamen und sogar einer mit einer Packung mit See Stein Besetzter 13 Millimeter kugeln. Naito Fragte ihn wo er die her hätte und die Person meinte daraufhin in viel zu überschwänglicher weise das man so was am Schießstand gewinnen konnte. Naito entschloss sich genau diesen zu besuchen. Er ging durch die Massen weiter und suchte den Stand fand aber nichts. Bis er plötzlich auf ein Mädchen mit Blonden Haaren traf welches auf einer Bank Zuckerwatte herunter schlang als wäre es ihre letzte mal zeit. Naito Fragte: "hey Mädchen.....wo ist hier der Schießstand?". Naito hatte nicht bemerkt das einer der Steckbriefe die n einem stand gleich hinter ihm waren seiner war und genau neben seinem Gesicht geheftet war.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Das Deck des Party-Ships   Di Sep 13, 2011 9:52 pm

CF: Docks der Galeera

Mugen machte erstmal hinter dem Hotdogstand halt. Er stopfte sich mit Würsten voll und auch mit vielen anderen sachen, hier und dort stopfte er sich kostenlos was rein, ohne dass es der Grillmeister bemerkte, der mit so vielen Kunden beschäftigt war und durch die Fülle des Essens auf dem Grill den Überblick verlor. Hinter dem Tresen vesteckt lehtne Mugen mit dem Rücken an den Stand lehnend auf dem Boden als er fleißig weiterkaute. Es schmeckte echt gut und er hatte schon lange ncihts gegrilltes mehr probiert. Seine Hand huschte nur ab und an schnell zum Grill rüber und zurück um nachschub zu holen. Nach einer kurzen Weile war er pappsat und rüpste Laut, was ebenfalls im Lärm der umherlaufenden Menschen unterging. "Man bin ich satt, so gut hab ich seit Mocktown nicht mehr gegessen, als sie uns ein Heldenfest zubereitet haben...Station eins erledigt, nun brauch ich erstmal was ordentliches zum trinken, mal sehen wer hier Rum hat". Seine Augen sahen suchend umher, hier und da waren Marinefuzzies und Kopfgeldjäger unterwegs die er aus dem frühen Geschäft kannte, doch sie waren alle am Feiern weswegen er es reskieren wollte. Mit einem lockeren Gang schlenderte er zwischen ihnen hindurch und blieb am Rumstand stehen "Den besten Rum bitte, ja genau den größten Krug dahinten! Ich zahle ihn kein Ding" gut nur, dass Vileris ihm so viel Geld gab, so konnte er das kaufen was er brauchte. Er nahm den großen Krug an und setzte an. Der frische und sehr teuere Trank war so gut, dass es von dem restlichen Geld mehrere Flaschen nachschub mitnahm, die er an einer Schnur wie ein Munitionsgurt befestigte. Diese baumelten nun fröhlich hin und her. Heute Abend würde der riesige Krug alleine für den Schwertkämpfer reichen. Ob er davon besoffen sein würde? Bischer war noch nichts davon zu merken. "So und nun zur Station Nummer 3, heiße Mädels! Oder doch lieber ne Schlägerei? Ach stimmt ja Vileris meinte nicht auffallen...dann muss die Schlägerei erstmal ausbleiben..Mädels ich komme...!",meinte er gut gelaunt mit dem Krug auf dem Schiff laufend. Der Abend war noch Jung und Mugen hat schon bereits 2 seiner Lieblingssachen erledigt, das war schon ein großer Erfolg, er war satt und hatte genügend Rum für den Rest des Abends und noch mehr als Reserve. Was wohl Vileris und Naito gerade machten?
Nach oben Nach unten
Vileris Lightsaber

avatar

Männlich Anzahl der Beiträge : 100
RPG-Punkte : 0

Charakterinformationen
Leben:
40/40  (40/40)
Lebenstraum/Ziel: Mein Ziel? Der Beste in meinem Gebiet zu werden!
Partner:

BeitragThema: Re: Das Deck des Party-Ships   Mi Sep 14, 2011 11:27 am

Eine große Menge an Menschen tanzten und sangen und schwangen ihre Körper und drängten sich durch und durch an sich vorbei. Vileris war einfach unter ihnen. Er fiel garnicht auf. Vielleicht durch seine langen, roten Haare und seiner Art leicht in den Knien zu gehen. So war es jedenfalls bei den Samurai üblich. Seufzend lehnte sich Kenshin an die Reling und schloss die Augen. Die Meeresluft wehte leicht durch seine Haare und lächelnd sog er diese sachte in seine Nase ein. Mugen entdeckte er direkt neben sich. erst wollte er etwas sagen, doch stopfte der sich so schnell voll, wie ein Hamster, der Angst um seine Vorräte hatte.
Sicher. Mugen hatte genug Geld, aber wieso sollte er auch etwas zahlen, was er sich einfach so schnappen konnte? Amüsiert schaute er seinem Partner dabei zu und bemerkte schließlich, dass einige ehemaligen Kollegen hier auf dem Deck rumstapften. Marinesoldaten hohen Ranges und einige weitere Kopfgeldjäger. Vileris hatte auch bemerkt, dass seit dem Vorfall in Water 7 die Steckbriefe von ihm, Mugen und Naito in der Stadt verteilt waren. Schmunzelnd stellte der Capt'n dabei auch fest, dass Naito bereits 100 Millionen Berry wert war und so stieß der junge Schwertkämpfer sich von der Reling ab um sich weiter umzuschauen.
Hier und da standen Reisbällchenwagen rum und Vileris zahlte großzügig eine große Schüssel und ein kleines Gefäß Sake, ehe er sich zum Essen neben Naito gesellte, der gerade eine Frau nach dem ''Schießstand'' fragte, bemerkte dabei jedoch, dass er diese Frau schon einmal gesehen hatte. Sicher. Sie war eine Kopfgeldjägerin und war auf Nelio losgegangen. wegen ihr ist er erst gestorben. Vileris ballte die Fäsute. Nicht auffallen. Das war sein Motto gewesen. Langsam beugte er sich vor, zerriss den Steckbrief, den Naito so schreckhaft angesehen hatte und nickte seinem Partner zu.
Mugen war desweiteren schon am Saufen wie ein Loch und schaute sich nach Frauen um, kam zu der einen an, die er anbaggerte, nur um eine Ohrfeige zu empfangen und ein Lächeln zu ernten. Hatte er vielleicht Glück? Diese rothaarige, sehr dünne und zierliche Frau in Korsett und kurzen Rock schien gefallen an dem Piraten gefunden zu haben und so schmunzelte der Schwertkämpfer. Er hatte bisher noch keine passende gefunden und Kenshin würde es sicher nicht darauf ankommen lassen. Wenn Vileris jetzt auch noch nach frauen schauen würde, so würde es sicher nur ärger geben und darauf legte der junge Samurai es einfach nicht an.
Das Schälchen mit Reisbällchen ass er in einem Mordstempo. Sie hatten seit dem Abend in Mocktown bei der Feier kaum etwas gegessen und schließlich waren sie noch einige Zeit unterwegs. Es war bereits Nachmittag und die Sonne würde bald in Water 7 untergehen. Euphorisiert über das Schauspiel der Natur begab sich Vileris ganz einfach mit der Technick Rasur in den Ausguck des Partyschiffes und stand neben einem Liebespaar, welches sich hier hoch verzogen hatte. Entrüstet schauten diese ihn an und Vileris schaute nur lächelnd in ihre Richtung. ''Macht nur weiter... Mich stört es ni-'', doch bevor er seinen Satz beenden konnte, hatte der junge Mann schon seine Zunge tief in den Rachen seiner Angebeteten gesteckt, auch wenn diese jetzt entzückt zu Kenshin schaute. Dieser erwiderte das Lächeln nur und schaute in Richtung der Sonne, welche gerade die Welt in ein dunkles Orange und hüllte. Der Himmel erschien Türkis, so, wie er es immer tat, wenn sich das Meer zärtlich unter seinem Antlitz erstreckte. Seufzend voller Sehnsucht legte Kenshin den Kopf schief und musterte das Schauspiel. Schließlich begann er, den Sake zu trinken. Alles auf einmal!
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Das Deck des Party-Ships   Mi Sep 14, 2011 6:51 pm

cf: Die Stadt

"Ahh das Nickerchen hat echt gut getan.", gähnte Matt und streckte sich erst einmal ausgiebig, etwas gegessen hatte er auch schon und nun wollte er einen kleinen Spaziergang machen und siehe da wo ihn seine Füße hingetragen haben: Zu einer Party.
"Echt ätzend, so viele Menschen auf einem Fleck. "Aber ich könnt ein wenig Geld gut gebrauchen, immerhin werd ich nicht ewig satt bleiben.", fügte der junge Pirat in Gedanken noch hinzu und sah sich auf dem Deck des Party Schiffs um, überall irgendwelche Menschen die miteinander tanzten, sich besoffen oder sich prügelten. Überall Marine und ein paar Kopfgeldjäger würden sich sicherlich auch finden lassen, wenn man nach ihnen suchte. Was für Matt aber noch interessanter war, war das überall Steckbriefe einer kleinen Piraten Crew aushingen, zwei von ihnen hatten ein Kopfgeld von 50mio, während der andere sogar schon 100mio hatte.
"Wär doch die perfekte Crew um anzuheuern, aber die Suche wird sicherlich anstrengend also lass ichs einfach." Das sich besagte Crew aber ebenfalls auf dem Schiff befand, konnte der Zimmermann zu dem Zeitpunkt natürlich noch nicht wissen und so vertrieb er sich die Zeit damit zwischen den Ständen umher zu gehen um nach Beute ausschau zu halten. Irgendwann schien er Glück zu haben, denn sein Blick fiel auf eine Brieftasche die einem Marineoffizier schon halb aus der Tasche guckte. "Klauen oder nicht klauen das ist die Frage..." Unglücklicherweise hatte er beim begutachten der Brieftasche nicht auf die Umgebung vor ihm geachtet und so war es wenig verwunderlich, dass er mit jemandem zusammenstieß, nun wandte er seinen Blick nach vorne und erkannte den Mann den er vorhin auf dem 100mio Steckbrief gesehen hatte.
"Das wird aufjedenfall ätzend..."
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Das Deck des Party-Ships   Mi Sep 14, 2011 7:17 pm

Naito wurde von der Seite von so einem Kleinen man mit einer Brille angerempelt. Er schaute in das genervte Gesicht und erinnerte sich an vileris Worte . Er sollte nun nicht auf fallen. Naito Beruhigte sich und lockerte seinen reflexartigen griff um seine Pistole. Er sagte mit wut unterdrückender Stimme: " ok du 5,3Liter Schönheit ich will das du mir aus den Augen gehst ich habe nicht nur das verbot heute zu töten sondern auch echt miese Laune also verpiss dich." dann ging er ein paar schritte und drehte sich um. Er hielt ein paar Brieftaschen in der Hand. Es waren welche die Matt wohl geklaut haben musste. Naito sagte " die behalte ich " dann steckte er sie weg und ging weg durch die Masse in Richtung Mugen. Dieser war von 16 Frauen umringt. Wie immer war er in seinem Element. Naito ging in den Schatten und setzte sich an die Baar. Er setzte sich so Geschick das er Vileris und Mugen in seinem Sichtfeld hatte. Als dann Plötzlich auf dem Ausguck wo Vileris war sich das verliebte Pärchen daran machte seinen Capt´n zu bestehlen. Naito Trank in einem Schluck seinen Rum aus und nutzte dann Razur um zwischen den beiden auf zu tauchen und die arme der beiden Fest zu halten. Naito hatte echt ein Böses Gesicht und er war schon weit über seine grenze gekommen. Er fauchte " sagt mir einen Grund wieso ich euch nicht töten sollte. Ihr wolltet meinen Capt´n berauben ich habe schon für weniger getötet........Alles voller Diebe hier ich Glaube ich Statuiere ein Exempel." Naito Riss die beiden runter so das man sie von unten nicht sehen konnte und Holte dann flaffy raus welche keine Lauten Geräusche machte. "sterben müsst ihr eh ich werde es nur für die Welt angenehmer machen." sagte Naito .
Nach oben Nach unten
Vileris Lightsaber

avatar

Männlich Anzahl der Beiträge : 100
RPG-Punkte : 0

Charakterinformationen
Leben:
40/40  (40/40)
Lebenstraum/Ziel: Mein Ziel? Der Beste in meinem Gebiet zu werden!
Partner:

BeitragThema: Re: Das Deck des Party-Ships   Mi Sep 14, 2011 7:30 pm

Vileris schaute nun etwas entrüstet zu seinem Partner, der gerade das junge Pärchen zu Boden drückte. Kurz wollte er seine Stimme erheben, doch als er seinen Geldbeutel in den Händen der jungen Frau sah, nickte er nur Naito zu, nahm den Geldbeutel und sprang via Rasur den Ausguck hinunter. Viele Körper reibten sich exesziv aneinander und Vileris suefzte entnervt. Er war schon etwas angetrunken und der Sake schlug voll auf sienen Kopf ein. Wieso musste er diesen auch so schnell austrinken Lachend stieß er einen Mann an, der ein großer Marineofizier war, klopfte diesen beruhigend auf die Schulter und stieß lettendlich mit einem Mann mit Brille an, den er verwundert anschaute.''Wer bist du denn?'' Vileris musterte Matt so eindringlich, dass ein kalter Schauer um ihn umher zog. Seinen Geldbeutel hielt er immernoch fest in der Hand und das Katana an seiner Siete wirkte so bedrohlich, wie schon lange nicht mehr. Dann blickte er in die Augen des Offizieres, der nun betrnken sein Glas erhob und eine Rede schwingen wollte. ''Meine lieben Mitbürger und Mitbürgerinnen! Ich darf euch heute mit Stolz sagen, dass es ein neues Licht am Himmel der Marine gibt. Sicher musste man sich von den Vorfällen einiger Wochen est einmal erholen, wo Vier Piraten die Stadt aufgewirbelt haben, doch nun, jetzt, wo de Marine ihren Hochpunkt erreicht hat, hat uns folgende Nachricht Erreicht. Nelio. Einer der Piraten, die die Stadt verwüstet haben, ist verstorben und die andeen wurden lange nicht mehr gesichtet, wodurch wir schließen, dass sie auch bereits tot sind... Alle weiteren Worte blendete Kenshin aus und er griff aus vollkommenen Reflex nach seinem Schwert, lockerte jedoch seinen Griff und wendte esich Zähneknirschend Matt wieder zu. Der Tod eines Mitgliedes wurde hier angepriesen und der Marineoffizier würde auf dem Partyschiff noch dafür bezahlen, doch erst, wenn alles ruhig geworden ist. Sein Gesichtsasudruck war wütend. Doch so schnell er auch wieder zu Matt schaute, umso freundlicher wurde der Ausdruck seiner Mimik. ''Du bist doch nicht hie,r um zu stehlen, oder etwa doch?'', fragte Vileris leise und musterte das Portmanee des Marineoffiziers grinsend und schloss die Hand Matts nun fester darum. ''lass dich nur nicht ewischen, Kleiner!'', flüsterte er leise und zwinkerte ihm zu.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Das Deck des Party-Ships   Do Sep 15, 2011 10:48 am

~~Piratenehre!~~
Mugen war gerade noch von 16 verschiedenen Frauen umringt aus der er sich zwei aussuchte. Schon verschwanden die anderen Mädels almählich die ihm mit einem Zwinkern oder einem Luftkuss verabschiedeten ihre Adressen dalassend. Einige davon kehrten gleich zu ihren Ehemännern zurück, mit den Worten, dass er sich unbedingt melden soll. Es verlief gut, besonderns als die zwei an seiner Seite angefangen haben mit ihm rumzumachen und eine davon zu einem Zungenkuss aufschloss. Dabei setzte sich der Pirat nicht weit von dem Redner entfernt hin und hörte beiläufig zu was er dort quatschte. Er beleidigte einen Toten und dazu einen guten Freund von Mugen. Hinzu kam, dass er ein eingebildeter reicher Marinefuzzi war und auch noch den Rest der Bande in den Dreck zog. Es regte ihn innerlich auf, wäre da nicht die Süße die ihn liebkosend ablenkte. Der Kerl fühlte sich wohl stark und sicher inmitten der ganzen Marineleute. Er fühlte sich sicher. Mugen war als er den Riesenkrug schon fast leerte leicht angetrunken und verspührte langsam das Bedürfnis ihn den Mund zu stopfen. Doch dann passierte etwas, womit er nicht gerechnet hatte. Der Redner schwieg abrupt und sah ihn mit aufgerissenen Augen an, als sein Gesicht so langsam von Entsetzen zur purem Hass und Wut wechselten und seine Lippen bebten. "Isabella.....wie konntest du nur? Du....betrügst...MICH?! Mit diesem dreckigen Piraaaaten!?!?" Die Frau die ihn gerade züngelte war seine Frau, die daraufhin kurz das Liebkosen aufhörte und sie zuckte nur vergnügt mit den Schultern als sie ihren Mann ansah. Erst jetzt schnallte Mugen erst was er meinte und auf seinem Gesicht breitete sich langsam ein breites Grinsen aus der in einem schallenden Gelächter endete. "Er spuckt große Reden, doch sein Weib kann er nicht zufriedenstellen, die daraufhin Liebe bei einem echten Mann sucht, der auch ein Pirat sein kann! Du Dummschwätzer halt endlich die Klappe, du hast weder Ahnung von Piratenehre noch die Achtung vor den Toten. Ich kenne kein Piraten der sich bei dem Tod eines Marinesoldaten aufgeilen würde...das ist echt armselig und ihr Alle tut mir vom Herzen Leid diesen Quatsch brav zuhören zu müssen und von einem wie mir belehrt werden zu müssen! Und zur guter letzt fragt ihr euch wieso ihr von Piraten angegriffen werdet und es uns überhaupt gib? Denkt drüber nach...." schloss er am Ende leise ab, denn es war bereits die ganze Zeit während er redete totenstill gewesen, die Menschen grübelten. "Verschwindet meine hübschen Engel ich will nicht dass euch was passiert..." meinte er beiläufig zu den Frauen als er wieder herausvordernd grinsend den Marinetypen ansah.
"Ach ja eher ich es vergesse!" unterbrach er die Stille "Die Black Moon Piratenbande ist hier und unsere Piratenehre verbietet es uns nach so einer Beleidigung zu schweigen!" Mit diesen Worten platzte selbst dem letzten verkorksten Beamten der Regierung der Kragen. Die Leute teilten scih in zwei Lager auf. Einerseits waren da die Feiglinge die in Panik ausbrachen, dass die 50 mio. Piratenbande unter ihnen an Bord war, die sie beledigten und die anderen, die daraufhin agressiv wurden und ihre Fäuste geballt dastanden, da die Worte von Mugen wie ein schwerer Hammer auf sie einschlug und sie es einen Monent lang verdauen mussten. Seine Freunde würden wohl verstehen, wie das Ganze jetzt weitergehen müsste,zudem in kürzester Zeit das Schiff von Marineleuten geflutet sein würde, doch sie verstanden auch sicher, dass Mugen bei sowas nicht schweigen konnte und nicht der Alkohol daran schuld, war dass er sich einmischte.
Man sah Mugen kurz darauf schräg in der Luft über dem Redenden hoherangigen Beamten der gerade geredet hat mit dem riesigen Weinkrug weit nach hinten ausgeholt und jede Muskel seines Körpers gespannt. "...und außerdem mag ich dich schon alleine deswegen nicht, weil du dich grundsätzlich weit aus dem Fenster gelehnt hast und dabei so eine dämliche Visage hast....", danach krachte es laut als die Scherben des Weinkrugs und die Reste der Flüssigkeit darin vermischt mit dem Blut des Marinebeamten durch die Luft flogen und sein Körper daraufhin leblos zu Boden krachte.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Das Deck des Party-Ships   Do Sep 15, 2011 4:56 pm

Matt wusste gerade nicht ob er lachen oder sich aufregen sollte, erst wurde er von einem arroganten Piraten um seine Beute gebracht, dann von seinem Kapitän als "Kleiner" bezeichnet und schließlich versaute ihm der dritte im Bunde seinen restlichen Raubzug.
"Das ist so verdammt ätzend hier...", murmelte Matt als sich nun fast nur noch die Marine und die Piraten an Board befanden. "Ob ich jetzt noch einfach gehen kann?" Doch gerade als er sich zum gehen abwenden wollte, erklang eine Stimme über das Deck: "Lasst keinen von ihnen entkommen das sind alle Piraten!"
"Damit hat sich das mit dem einfach Abhauen wohl erledigt, oh man und dabei wollt ich einfach nur ein bisschen Kohle abgreifen.", knurrte der junge Zimmermann als er la Noche zog und seine Kampfstellung einnahm. Lange ließen die ersten Marine Soldaten auch nicht lange auf sich warten, zwei Rangniedere stürmten auf Matt zu. Den Schwerthieb des ersten Blockte er mit dem Lauf von la Noche, dem zweiten hingegen trat er kraftvoll gegen die Rippen, so dass dieser kurz in sich zusammensackte. Matt ließ sein Gewehr einmal schwungvoll in der Hand drehen und schlug dem Soldaten vor ihm so den Lauf gegen die Schläfe, quittiert wurde die ganze Aktion mit einem nun taumelndem Marine ohne Waffe. Der andere wollte sich schon gerade wieder aufrichten, als Matt sein Gewehr als eine Art Stab zum Hochspringen nutzte und einen Orkankick auf diesen abfeuerte. Blut spritzte durch die Luft und der Mann sackte bewusstlos zusammen. Nun blieb noch der andere, welcher langsam die Orientierung wiederfand...
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Das Deck des Party-Ships   Do Sep 15, 2011 8:21 pm

~Zichup ~Zichup~Zichup~
Hörte man nur kurz und schon Lagen die Beiden Tot aus ihnen strömend ihr eigenes Blut. Der man mit einem Bauch und einen Kopf Schuss und die Frau direkt in den Hals das Blut Quoll nur so und bald schon tropfte es durch die ritzen im Auskuk. Naito Drehte Sich um und als er hörte das er tot sein sollte Sprang er von der Reling. In der Luft drehte er eine schraube und zog seine Pistolen. Elegant wie ein Ninja landete er. Er stand langsam auf und sagte " Ich bin Naito und habe eine frage an euch. Wieso sollte ihr Steckbrief aufgehängt haben wen ich tot sein sollte und wer spricht dann zu euch." Doch Naito wurde von Mugen unterbrochen welcher direkt dem marine man tötete. Als die Leute Rannten und glaubten sie könnten Noch immer leben Lachte Naito nur und sagte ." dann ist wohl das verbot aufgehoben." Er Lächelte und Leckte mit der Zunge über seine Zähne. Dann fing er an mit Burn Shot in die Soldaten Menge zu schießen. Viele wurden von den Flamen getroffen und bald gab der eine brennende das Feuer dem Nächsten weiter und so weiter. Naito Lachte nur als die Soldaten durch das Rumhampeln um die Flamen zu Löschen das ganze nur Beschleunigten. Dann kamen auch schon 8 marine Soldaten von allen Seiten auf Naito zu . " das ist ja wie Weihnachten" sagte dieser und wahr nicht mehr weit davon entfernt zur wilden Bestie zu werden die keine Kontrolle mehr hatte.
Er nutzte Feiner Flaffy und wirbelte herum. Die Marine Soldaten bekamen Kugeln in die Mägen die Leber und in den Magen. Naito Gluckste als er das Viele schöne Blut sah welches sich im Schein der Lampen die das Schiff erleuchteten spiegelte. Er richtete Havvy auf den Marine Soldaten den Matt bewusstlos geschlagen hatte und welcher sich nun aufrichtete. Er drückte ab. Die kugel Flog auf den man zu und hinterließ erst einen rissigen Krater im rücken. Jedoch blieb sie auch stecken und so Explodierte sie in dessen Brustkorb was eine Fontäne aus Blut und Fleisch des Soldaten nach sich zog. Naito drehte sich Langsam um und sah eine Kleine gruppe welche an eine Ecke gekauert da stand. Naito ging auf sie zu. Sie Bestand aus einem Offizier einem mit nidrigarem rang und einem Rekruten. Naito Lachte als er sah wie der Offizier sich schützend vor seine Gruppe stellte. Naito Zielte mit Havvy auf ihn und drückte ab. Der Kopf des Mannes wurde Komplett zerfetzt und der Leblose Körper der bis auf den Kopf noch intakt war kippte in sich zusammen. Die beiden anderen waren starr vor schock. Naito Nutzte Wolf Claws und verschwand nur um einen Meter weiter vorne wieder auf zu tauchen. Jedoch war der Normale Soldat nun von oben bis unten Aufgeschlitzt und Sein Blut Strömte über den kreischenden Rekruten. Naito Zog Flaffy. Er richtete die Pistole auf den Bauch des jungen. Naito schoss. Die Kugel durchschlug den Magen. Der Junge sank zusammen. Noch lebte er noch könnte er überleben jedoch konnte ihm keiner Helfen. Entweder er verblutete oder er machte es nicht....


Zuletzt von Naito am Do Sep 15, 2011 9:53 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Vileris Lightsaber

avatar

Männlich Anzahl der Beiträge : 100
RPG-Punkte : 0

Charakterinformationen
Leben:
40/40  (40/40)
Lebenstraum/Ziel: Mein Ziel? Der Beste in meinem Gebiet zu werden!
Partner:

BeitragThema: Re: Das Deck des Party-Ships   Do Sep 15, 2011 8:56 pm

Viles zuckte, als der Becher auf den Kopf des Offiziers traf und schließlich schloss dr Schwertkämpfer die AUgen. Es dauerte nicht lange, bis Naito in seinen wahn begann einige Soldaten zu töten und Vileris nickte nun Matt zu und griste schief. ''Die Paty kann dann ja wohl beginnen.'' Vileris schaute gleich fünf Marinesoldaten hinüber, welche verwirrt dortstanden und sogleich von den Kugeln Naitos getroffen wurde und tot zu Boden ging. naitos Wahn musste gestoppt weren und als dieser auch noch auf eine unschuldige Familie schoss, wurde Vileris rasend. Er verschwand via Rasur und tauchte hinter Naito auf und griff ihn umbarmherzig fest dorthin, wo sich einst noch die Wunde Odas befand und knurrte ihn an, während das Knurren nun in ein Schreien überging. ''BIST DU VERRÜCKT GEWORDEN?! SEITWANN TÖTEN WIR UNSCHULDIGE?! ICH SOLLTE DICH AUF DER STELLE TÖTEN, DU MIESER DRECKSSACK!'' Die Worte hallten nach und es legte sich die Stille. Soldaten strömten auf das Schiff und Vileris seufzte leise. Wieso musste Naito immer gleich soviel Ärger machen. Mugen war auch nicht besser, doch würde die Marine sie sicher nicht mehr in Ruhe lassen. Hatte er doch gehofft hier eine hübsche Dame anzutrefen. Mit einem Seufzen bohrte e den Finger tiefer in die Wunde Naitos und flüsterte ihm ins Ohr. ''Du sollst dich beherrschen, verdammt!'', während das leise Geräusch Chack ertönte und er beriets hinter den Gegnern stand und das Katana geradeKōsoku ken no dageki als die Soldaten alle tot zu Boden gingen und Vileris nun keineswegs mehr freundlich dreinblickte. Kenshin schaute nur wütend zu seinen Partnern und schaute dann zu Matt, der immernoch verwirrt in der Gegend rumstand. ''Verzieh dich da, oder es könnte ungemütlich werden. Komm zu mir!'', schrie der junge Schwertkämpfer und zückte nun seine Klinge, um sogleich drei Angriffe eines Schwertkämpfers zu parrieren und diesem mit einem geschickten Konter unter der Deckung auszulöschen. Sein Blick war weiterhin wachsam und der leblose Körper des Marinesoldaten sackte zusammen. Es würden wieder zuviele werden. Da konnte Naito noch so wüten. Und würde der verrückte Psychopath nochmal einen unschuldigen Angreifen, so würe Vileris sich seinen Partner ernsthaft zur Brust nehmen. Und das war keineswegs gut gemeint. Das Schwert reinigte Vileris mit einem kunstvollen Schwung, nur um es während der Rotation in die Rückhand gleiten zu lassen und die Klinge hinter sich in den Brustkorb eines Gegners zu versenken und diesen von seinem Leid zu erlösen. Wieder die selbe Bewegung der Reinigungsprozedur und nun probierte Kenshin etwas aus. Er grinste etwas, während ihn ca sieben Soldaten umkreisten, fokusierte seine Kraft in die Klinge und schüttelte den Kopf. ''Ihr werdet alle sterben! Chikyū no sutoraiki!'' Mit diesen Worten rammte er das Katana in den Boden und Risse entstanden auf dne Planken und den Brettern um ihn herum. Erst zuckten die Marinesoldaten zusammen und schauten entrüstet zu dem Capt'n, doch dann lachten sie laut. ''Was soll das denn? Schnappt ihn euch!'' Triumphierend grinste der Schwertkämpfer jedoch und steckte das Schwert ganz gelassen weg. Die Soldaten rannten wieter auf Kenshin zu und das Geräusch ''CHACK!'' ertönte hell mit dem klirren der Glocke an seinem Katana. Mit dieem Geräusch sprengten sich die Latten des Holzes auf und Holzsplitter schossen in die Luft und durchstachen Körper und Gliedmaßen, während die Wunden den Kontrahenten das Leben aushauchten. Vileris grinste zufrieden. Diese Technick funktionierte also. Breit grinsend schob er das Katana zurück in seine Halterung und musterte die Umgebung. Noch mehr als 40 Marinesoldaten waren dort. Wie würde Mugen sich schlagen?

(Naito einen Schadenspunkt für die Wunde eindrücken. 40 Marinesoldaten übrig. auf der Planke in Richtung Haven. 10 beim Steuermann, 5 in der Tropicalbar, die nun hochkommen, und weitere20 aus dem Ballsaal, inclusive 1 Admiral, der die 20 begleitet)
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Das Deck des Party-Ships   Sa Sep 17, 2011 9:23 am

Da Matts Gegner von diesem arroganten Piraten getötet worden war, sah er sich nun nach neuen Gegnern um. Dieser Kapitän hatte recht gehabt, die Party konnte wirklich beginnen, denn nun hatte Matt keine Lust mehr aufs Flüchten. Ein kurzer Blick über das Deck und er hatte die Lage einigermaßen überblickt, sich mit dem Trupp anzulegen der gerade aus dem Ballsaal kam, wäre glatter Selbstmord also stürmte er auf die in der Tropical Bar zu.
Erneut benutzte er la Noche als eine Art Stab zum Hochspringen, nur diesmal schoss er zwei Orkankicks ab welche parallel zueinander auf die Marine Leute zuflogen. Vier konnte ausweichen, der fünfte wurde an beiden Schultern getroffen und glitt kampfunfähig zu Boden. Nun richtete er erstmals la Noche auf die Soldaten, er drückte ab und einen Moment später schrie einer von ihnen schmerzgepeinigt auf und hielt sich das nun zerfledderte Bein. Mit einem Tritt gegen die Schläfe schickte er auch diesen ins Land der Träume.
Nun waren nur noch drei übrig, unglücklicherweise erwischte ihn in dem Moment einer von ihnen mit seinem Schwert an der Wade, kurz knickte Matt ein und zischte vor Schmerz, bevor er diesen Marine mit einer gut plazierten Fingerpistole ebenfalls kampfunfähig machte. Den Schwertschlägen der verbliebenen zwei, wich er mittels Papierschnitt aus. Und als es ihm dann doch zu bunt wurde, blockierte er beide hiebe mit seinem Eisenpanzer, woraufhin die Schwerter der verduzten Marines nur noch halb so lang waren. Grinsend kickte Matt den einen mit seinem gesunden Beine gegen den Mast des Schiffes, wo dieser hoffentlich auch liegen bleiben würde, den anderen packte er erst an den Armen um ihn dann mit einem gezielten Wurf über Board zu befördern. Seine Mühe wurde mit einem lauten Platschen im Wasser belohnt. Doch gerade als er eine kurze Verschnaufpause einlegen wollte, streifte ihn etwas an der Schultern und ein bisschen Blut spritzte durch die Luft.
"Fuck heute ist echt nich mein Tag..."

(5 Marine Soldaten weniger, 2 Schadenspunkte. Einen durch den Schwerthieb und den anderen wegen der Kugel die Matt´s Schulter gestreift hat)
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Das Deck des Party-Ships   Sa Sep 17, 2011 5:34 pm

Nachdem er den Weinkrug auf dem Schädel des Redners zertrümmerte, stand Mugen die Hände geballt da und atmete tief durch. Danach bekam er mit wie sich das Deck mit Marineleuten füllte und die Kopfgeldjäger, die verschieden angezogen waren wie Piraten genau so wie die Weltregierungsagenten mit schwarzen Anzügen und Sonnenbrillen auch nicht untätig blieben. Während die einen Geld wollten, sahen die Andere die Black Moon Piraten als eine potenzielle Gefahr. Es waren ca. 10 Kopfgeldjäger da und 20 Weltregierungsagenten die von allen Seiten auf Mugen zugeströmt kamen. Doch seine Kameraden blieben auch nicht untätig, sie machten sich bereits an die Arbeit die Ströme der auf das Deck rennenden Marineleute zu stoppen, für was Mugen auch dankbar war. Er genoss es gerade wie Naito und Vileris ihre Gegner außernandernahmen und ein Neuer kämpfe an ihrer Seite? "Hehehey Vileris! Scheint als ob wir ein potenzielles Mitglied haben, magst du ihn kurz überprüfen oder soll ich?!" rief er zu seinem Rivalen und Captain herüber als er mit einem Rad ein Orkankick ausweichen musste und von mehreren seiten gleichezitig "Rasur" gehört hat. Die Weltregierungsagenten beherrschten die Formel 6 und waren nicht so lasch wie normale Marinesoldaten. Sie nahmen Mugen aufs Korn, da er ihren Vorsitzenden auf dem Gewissen hatte und nahmen sich vor direkt danach seine Leute anzugreifen. "Nicht mit mir Leute...Breakdance Spin!" meinte er sich auf die Arme stellend und drehte seine Füße so schnell es geht. Man sah in Zeitlupe wie die 10 Agenten gleichzeitig ankamen und jeder ein Fuß von Mugen im Gesicht abbekommen hatte. Doch dann hörte Mugen ein Chor "Eisenpanzer..." und wunderte sich, dass sie die Tritte einsteckten. Es fühlte sich so an als ob er auf Metal treten würde, was die Formel 6 Technik auf bewirkte. "Ihr Jungs seid gar nicht mal so übel, mal was anderes als sich mit den Marinepfeifen anzulegen, aber haltet ihr dem stärksten Tritt der Welt statt? Uaaaaagh!!!" Mugen war ein Kerl der Feuer mit noch mehr Feuer bekämpfte indem sein Spin um 2 Stufen schneller wurde und ein Sog die 10 Weltregierungsagenten am Fliehen hinderte. Dadurch blieben sie die ganze Zeit dort stehen bleiben und seine Tritte kassieren und der daueraktivierte Eisenpanzer zerrte sehr stark an ihrer Puste. Mugen war inzwishcen so schnell, dass seine Tritte sich nach einem abfeurnden Mg anhörten und die Agenten schon heftig die Zähne zusammenbeißen mussten. "Was ist los Jungs der Trutt kam doch noch gar nicht!" Das Entsetzten war ihnen ins Gesicht geschrieben als Mugen durch seinen Spin vom Boden abhob und sich zusätzlich ein Schub mit den Armen vom Boden nach oben gönnte, sodass er senkrecht in die Luft schoss, beide Füße nach oben streckend. "Tatsumaki Shoot!!!" Der Tritt sah aus wie ein kopfüber umgedrehter Tornado der durch die breite Öffnun nach unten einen zusätzlichen Schub für Mugen gab und Mugens Füße die Spitze der Tornadokegel darstellte. Wie ein aufsteigender Pfeil. Die rasche Ändereung des Sogs durch die Druckwelle gab einen lauten Knall, der die Agenten von den Füßen warf mit eingebeulten Gesichten in alle Richtungen davonschleudernd. Der peitschende Wind des Tornados wirkte bei dieser Technik zusätzlich wie peitschende Tritte. Kurz darauf regnete es blutige Agentenkörper, wie sie hier und da auf dem Deck aufklatschten und hier und da Kopfüber durch das Deck brachen. Dabei waren die Augen aller einfach nur leer und weit aufgerissen. Anscheinend sind sie bereits vor dem harten Aufprall auf das Deck alleine durch die Tritte getöten worden.
Mugen ladete zufrieden und leicht außer Atem auf seinen Füßen und sah sich sein Ergebnis an. Nicht nur Vileris hat eine beeindruckende Technik dazugelernt. "Welche Witzfiguren wollen sich als nächstes mit mir messen?", doch die Frage erübrigte sich als weitere 10 auf ihn zugerannt kamen. Sie flogen durch Moonwolk in die Luft und schleuderten von allein Seiten eine Salce Orkankicks auf die Stelle wo Mugen stand. Sie meinte es wohl diesmal ernst. Mugen würde noch eine ganze Weile mit ihnen Spaß haben, sollte jedoch aufpassen, dass er sich nicht überschätzt.

(10 Kopfgeldjäger mit verschiedensten Waffen und Begabungen kommen dazu und 20 Weltregierungsagenten die alle die Formel 6 beherrschen, von den ich 10 bereits getötet habe Plus die Gegner die Vileris aufgezählt hat)
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Das Deck des Party-Ships   Sa Sep 17, 2011 6:11 pm

Naito ,welcher Sich wie Vileris ,Mugen und der Taschendieb an der Vernichtung der Gegner beteiligte, Sah welche Heftigen Attacken seines Kameraden Mugen mit Akrobatik verband und so eine Hammer mäßige Attacke einsetzte. Die Zeit sich das kämpfen seiner Partner an zu schauen Bekam er dadurch das er wunden lecken einsetzen musste um seine wunden endgültig zu schließen und sich durch zu heilen. Naito war wieder bei klarem verstand dank Vileris. Hätte der ihn nicht runter geholt Naito Wüsste nicht was er dann getan hätte. Als Marine Soldaten Auf ihn zu kamen und das im Anzug mit schwarzen Sonnen Brillen war Naito nur kurz genervt den es Machte keinen Spaß diese Männer zu erledigen. Am Anfang tun sie so als währen sie sonst wie stark und keine drei Sekunden später wen sie sehen was du ihren Kameraden angetan hast betteln sie darum verschont zu werden. Naito trat sie deswegen mit einigen Schnellen Kombinationen von Razur und Wolf style kick von Bord. Nicht zu Letzt um zu zeigen das seine kick´s auch nicht schlecht sind.
Doch dann nicht Viel später nachdem er den letzten marine Soldaten mit Brille von Bord getreten hatte. Spürte Naito es erst in seinem Herzen, Dann in seinen Armen und zum Schluss dröhnte ihm der Kopf. Er kannte diese Präsens und er wusste das das in jedem Fall übel Enden würde. Es war Admiral brauner Stier Gilo Kajama. Naito War diesem man schon einmal begegnet und gesehen was er vollbringen konnte. Aber er wusste auch das wen er auf dem Wasser war um einiges Länger brauchte beim kämpfen. Da er der einzige war der was machen konnte gegen die Gefahr die aus dem Ballsaal im Rumpf des Schiffes nach oben kam traf Naito einen Beschluss. Er richtete sich auf und Sein Blick war Star auf die Tür gerichtet die runter führte. Sie öffnete sich und 20 marine Soldaten Kamen raus die sich aufteilten. Die 5 die Naito angriffen hatten ein schlechtes los getroffen den er war im Wolf Style was eine Geschwindigkeit brachte die es aussehen lies als würde Naito still Stehen als er diese Männer besiegte. Nun sah man in der Tür auch den Admiral. Naito vergoss eine einzelne träne und sagte dann : "Fr..fr..freunde Ich Möchte das ihr nun die Beine in die Hand nehmt und Rennt. ich werde ihn so lange wie Möglich aufhalten." . Naito ging aufrecht in angemessener Schnelligkeit durch die Tür. Als sie sich schloss war das letzte was man sah naito wie er Aus Freude Lächelte aus wahrer Freude . Naito´s letzte Worte bevor sich die Tür hinter ihm schloss und sich verriegelte waren "danke für alles Danke"


tbc:???????
Nach oben Nach unten
Sookie

avatar

Weiblich Schütze Ratte
Anzahl der Beiträge : 303
RPG-Punkte : 1300
Alter : 21
Ort : zu Hause ;D

Charakterinformationen
Leben:
20/20  (20/20)
Lebenstraum/Ziel: Rio-Porneglyph finden | Stürzung der Weltregierung!
Partner: Schöne Meerjungfrau sucht sexy Partner ;D

BeitragThema: Re: Das Deck des Party-Ships   Sa Sep 17, 2011 8:25 pm

>>>Docks der Galeera<<<

Sookie spazierte über das Deck und holte sich hier und dort etwas zu essen, als sie Kampfgeräusche bemerkte. *Wow hört sich heftig an...was da wohl los ist? Hab eigentlich keine Lust auf kämpfen.* Dachte sie betrübt, ging aber in die Richtung wo der Lärm herkam. Sie ging durch eine Tür und sah die Marine gegen Piraten oder Revo's kämpfen. *Vielleicht sollte ich ihnen behilflich sein? Sieht aber so aus, als kämen sie allein zurecht...* Eine Tür öffnete sich und 20 Marineleute kamen reingestürmt. 5 davon erledigte ein Typ, den sie schonmal auf einen Steckbrief gesehen hatte. *wow ganz schöne starke Jungs sind dabei!* sie fing an zu grinsen, doch das verging ihr, als sie den Admiral in der Tür stehen sah. Der Mann mit den 100 Mio.- Berry kopf ging in Richtung Tür, sagte etwas zu seinen Freunden und verriegelte die Tür hinter sich. *Sowas für seine Freunde zu machen...* sie lächelte. *Er muss sie wirklich gern haben.* Von den 20 Marineleuten waren noch 15 über. Diese griffen die beiden Piraten an. *Und das soll ein Fest sein...* sie zog ihre Peitsche, schwang es und umschlang einen Soldaten damit der gerade zum Schuss auf die beiden Piraten ansetzten wollte.
Nach oben Nach unten
Vileris Lightsaber

avatar

Männlich Anzahl der Beiträge : 100
RPG-Punkte : 0

Charakterinformationen
Leben:
40/40  (40/40)
Lebenstraum/Ziel: Mein Ziel? Der Beste in meinem Gebiet zu werden!
Partner:

BeitragThema: Re: Das Deck des Party-Ships   So Sep 18, 2011 9:11 am

Die Peitsche schlang sich eine Sekunde zu spät um den Hals des Soldaten, der vorher noch den Abzug seines Gewehres drückte und Kenshin direkt durch die rechte Schulter schoss. Ein glatter Durchschuss, zum Glück. Gesplitterte Knochen konnte der Schwertkämpfer garnicht haben. Der Marinesoldat ging gurgelnd zu Boden und erst jetzt drehte sich Kenshin zu Sookie um. Lächelnd blickte er der Frau in die Augen, nur um via Rasur neben ihr zu stehen, seinen Arm um sie zu legen und in einer eleganten Drehung sie aus einer Attacke rausdrehte,m sie an sich drückte und den Kontrahenten hinter ihr mit einem Schwerthieb das Leben auszuhauchen, indem er in zwei flüssigen Bewegungen erst das Bein und dann den Kopf ssauber von der Schulter trennte.
Das Lächeln galt wieder Sookie, die er nun aus der Schwertumarmung löste und sich wieder einem Feind zuwandt, der gerade wieder auf die beiden zielte. Schnell stand er hinter ihm, steckte dass Schwert laut mit einem ''Chack'' weg und der Gegner ging ebenso tot zu Boden. Vileris pustete etwas, doch war noch genug Ausdauer vorhanden, um das Schiff zu säubern. Naito hatte er nur kurz gesehen und vernahm seine Worte, ehe die Tür vor seinen Augen sich verschloss. Die Schritte Kenshins bewegten sich in Richtung der Tür, doch stellten sich ihn Fünf Kopfgeldjäger mit Zweitonnenhammern entgegen, worauf der junge Schwertkämpfer nur die Zähne knirschte und alle abwechselnd anschaute. Der Anführer stand hinter den ersten Vier. Er müsste an denen vorbei um zu Naito zu gelangen. Mit einem Schritt sprang er in die Luft und begann sich mit Moonwalk wie eine Kreissäge zu drehen und raste auf die Greuppe zu. Die noch etwas perplex über den Einfallsreichtum des Piraten konnten ihre Hämmer nicht heben. Drei waren auf der Stelle tot, da Nervenbahnen, die Aorta und andere Organe einfach durchtrennt worden war. Genug, dass der Körper dielebenssignale verlor. Dem Vierten jedoch trennte er den Arm zu, nur damit dieser zum Konter übergehen konnte, worauf Kenshin seine Attacke abbrechte und mit dem Klingenschleier auf den Hammer antwortete. Die Attacke wurde zurückgeworfen und der Hammer krachte dem Besitzer sogleich auf den Kopf. Der Anführer schaute ernstaunt auf den kleinen Schwertfuchtler herum und erhob nun seine bärenartige Stimme. Der MAnn selbst war locker 2,50 Meter groß und schaute auf den kleinen Mann herab. ''Du Basdart zahlst dafür, dass du meine Männer erledigt hast mit deinem Leben! Stirb!'' Der Hammer des Anführers war rasend schnell und Vileris wich aus, wurde aber an der Schulter getroffen, die bereits angeschossen wurde. Vilers keuchte, packte, den Arm, schwang sich mit der freien Hand an diesem hoch, so gut es eben ging und saß kurzerhand bei seinem Kontrahenten auf der Schulter, nur um ihn die gesammte Länge des Katanas von den Hals in den Körper rammte und dieser sofort starb. Krachend ging der Körper zu Boden, doch ein weiteres Geräusch ertönte. Diesmal hinter der Tür. Ein lautes krachen und der Schmerzschrei von Naito.
''NAITOOOOOOOO!!!!, brüllte Kenshin wutentbrannt, wollte wieder zu der Tür, doch stellten sich weitere 5 Marinesoldaten ihn in den Weg. Der eine schaute ihn überlegen an und zückte seine zwei Schwerter, während der Rest die Gewehre anlegten. ''Verdammt...!'' im Rennen setzte Kenshin wieder zu dem Klingenschleier an, und wollte eigentlich die Schüsse abblocken und zurückwerfen, doch machte der Schwertkämpfer ihn das zunichte. Dieser opferte sich, um selbst zu sterben, doch trafen Vileris schließlich die fünf Schüsse der Marinesoldaten, sodass sein rechter Arm völlig zerstört, sein linkes Bein verletzt und eine Kugel sich in den Bauch bohrte. Vielleicht war es wirklich Zeit für einen Rückzug. ''Argh,... das wird knapp!'', knurrte der Capt'n und schaute zu Mugen. Wurde er mit den Weltregierungstypen fertig? Keuchend, und schmerzerfüllt richtete sich der Schwertkämpfer auf und die Soldaten schauten fragend in die Richtung des Piraten. Hatte er wirklich vor weiter zu kämpfen? Knurrend rannte er auf die SOldaten zu, drehte sich in der Gruppe und schlug wild um sich, sodass alle schließlich tot zu Boden gingen. Arme und andere Gliedmaßen durchden durchtrennt, flogen im Furor durch die Luft. Das Adrenalin schien den Schmerz nicht zu zulassen und so kämpfte Vileris vorerst weiter.

(Übrig sind: 5 Kopfgeldjäger, 7 Marinesoldaten und 10 Weltregierungssoldaten. Der Admiral ist mit Naito im Keller, und gewinnt sogleich den Kampf. Jedenfalls ist das zu vermuten.)

(insgesammt 8 Schadenspunkte. Einen für den Durchschuss, 2 für den ZWeitonnenhammer und 5 für die Schüsse.)
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Das Deck des Party-Ships   So Sep 18, 2011 10:17 am

Matt war gerade mit einem der Weltregierungsagenten am Kämpfen, als er am Rande bemerkte, dass sich der arrogante Pirat mit dem Admiral selbst im Schiffsinnerem einschloss.
"Glaubt der etwa, dass er seinen Freunden einen Gefallen tut wenn er sich für sie opfert?" Doch viel Zeit für weitere Überlegungen blieb ihm nicht, als er vor sich "Rasur", hörte. Instinktiv drehte er sich nach hinten um und hielt la Noche zur Abwehr vor sich, keinen Moment zu spät denn kurz darauf traf auch schon ein Säbel auf den Lauf des Gewehres auf, welches nun einen kleinen Riss aufwies. In diesem Moment setzte Matt´s Verstand aus, er lies mit der rechten Hand das Gewehr los und packte den Agenten der Weltregierung am Kragen, verzweifelt versuchte sich dieser loszureißen, doch gelang es ihm nichte. Schwungvoll drehte sich Matt um und riss den Agenten nun kopfüber über seine Schulter, doch ließ er nicht los. Er hielt weiter fest und verstärkte seinen Griff sogar noch, als der Kopf des Agenten mit einem Krachen den festen Holzboden des Decks durchbrach. Es flogen kleine Holzsplitter in die Luft und es spritzte Blut umher, doch Matt hatte für den Mann der das Geschenk seines Vaters beschädigte keine Gnade übrig. Zuckend und mit dem Kopf immer noch im Holz steckend, hauchte der Agent sein Leben aus, als Matt mit einer doppelten Fingerpistole die Lunge des Mannes durchbohrte.
Kaum hatte er den Mann erledigt, setzte auch sein klarer Verstand wieder ein. "Verdammt ich habs mal wieder übertrieben..." Seufzend zündete er sich eine Zigarette an, momentan waren wohl alle am kämpfen und keiner der vielen Gegner beachtete Matt, eigentlich eine perfekte Gelegenheit um abzuhauen, doch so schnell würde er sicherlich keine Chance bekommen einer guten Piratenbande beizutreten.
Also richtete er nun das Wort an den Käpt´n der Bande welcher ihn vorhin als "Kleiner" bezeichnet hatte.
"Hey Schwertmeister wie siehts aus, braucht ihr noch nen Zimmermann für eure Crew?"
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Das Deck des Party-Ships   So Sep 18, 2011 2:56 pm

Mugen bekam von dem Ganzen nichts mit, da er einem Sturm aus Orkankicks ausgesetzt war die von den übrigen Agenten direkt über ihn abgefeuert wurden. Durch ihren Moonwalk bewegten sie sich von der Luft abstoßend um Mugen herum und hörten nicht auf damit ihn zu attackieren. Immer wieder musste er sich wegducken und Saltos schlagen um den fliegenden Schwerthieben zu entkommen, doch sie schienen nie enden zu wollen. Doch damit begingen die Agenten auch einen Fehler, die Angeiffe welche Mugen verfehlten frästen sich almählich durch das Deck immer tiefer, sodass schon bald auf dieser Stelle ein Leck enstand und das Schiff sichtbar zu schwanken anfing. Das Wasser strömte herein und es begann zu sinken. "Ihr Idioten tötet damit nicht nur uns, sondern auch Leute die nichts damit zu tun haben!" rief Mugen ihnen zu, doch diese ignorierten ihn einfach voller Ehrgeiz ihn töten zu wollen. Die Menschen strömten somit aus den unteren Etagen aufs Deck um das Schiff schnellstmöglich zu verlassen, die Panik erreichte somit eine neue Stufe. "Verdammt es reicht!" rief Mugen als er sich vom Boden abstößte und im Flug seine beiden Twin Hook Swords zog. Dabei steuerte er direkt auf den ersten Agenten zu und entkam seinem frisch abgefeuerten Orkankick indem er sich in der Luft Kopfüber drehte und mit seinen Füßen an seinen Schultern klammerte. Das tet er nur um sich auf seine Schultern zu stellen und sich davon nach oben abstoßen zu können. Doch im gleichen Zug zog er sein linkes Twin Hook Sword nach, sodass sich der Hals des Mannes durch den Hacken durchtrennt wurde. Die Überraschung war unter den Agenten zu groß gewesen woher Mugen aufeinmal kam und sich nun zwischen ihnen befand. "Er ist nun zwischen uns, erschießt ihn!" hörte er die übrigen 8 rufen als er gerade zwischen zwei durchsprang die ihn beide mit einem Orkankick ausschalten wollten und sich dabei gegenseitig trafen. Der nächste wollte ihn mit einem Rad treffen, als Mugen lediglich sein nächstes Hackenschwert reinhielt und die Kraft des Tritts nutzte um sein eigengen Körper in der Luft zum rotieren zu bringen, seine beiden Klingen zur beiden seiten ausgestreckt wie eine schneidende Spirate haltend. Als er an dem Rad schlagenden Agenten vorbeirotiert ist sah man ihm mit zahlreichen Schnittwunden gen Boden fallend, wobei sich sein Blut wie ein Regen über die übriggebliebenen Agenten ergoss. "E-er-ist....ein Monster!!" schrien sie und wollten gerade abhauen als Mugen sich bereits an ihnen wie ein Propeller vorbeiwirbelte und letzendlich auf einem Knie landete. Es erfolgte ein Aufschrei nach dem Anderen, als die Wunden der in der Luft springenden Agenten aufplatzten und es Blut regnete gefolgte von ihnren auf den Boden aufklatschenden Leichen. Mugen stand dabei immer noch inmitten des Blutregens auf einem Knie possierend und richtete sich erst im letzten Aungenblick grinsend auf. Blutüberströmt sah er die restlichen Gegner an und rief "Buuuuh!" Man erkannte ihre bleichen Gesichter und wie sich die Demoralisierung unter ihnen breit machte. Sie schwitzten heftig und rührten sich nicht von der Stelle in Ehrfurcht vor ihm seine Leute anzugreifen. Es bildete sich ein Kreis aus den restlichen Gegnern um die mutige Crew, unter ihnen auch Sookie und Matt,doch einer fehlte. "Vileris ist alles klar bei dir? Trommeln wir die Leute zusammen und hauen hier ab!...moment mal...wo ist Naito?!" Der Schütze war in der Tat nicht unter den Anwesenden als im gleichen Augenblick die Tür von eutwas schwerem gesprengt wurde gefolgt vone inem Steinhagel und Naito durch die Tür getreten auf das Deck kam. Es ertönten schwerfällige Schritte und ein raunen durch die Menge ging "Der Admiral..." und eine steinerne Hand sich auf dem Türrahmen legte. Der Admiral war nun da...und selbst Mugen musste in diesem Augenblick schlucken. Was nun? Gegen einen Admiral konnten sie nichts ausrichten.

(Die Agenten sind Tod, es sind 7 Marineleute und die 5 Kopfgeldjäger um uns herum und der Admiral ist nun da, Naito liegt irgendwo an Bord, wie schwer verletzt der ist keine Ahnung und das Schiff sinkt gerade, wegen dem Leck den die Orkankicks verursacht haben)
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Das Deck des Party-Ships   So Sep 18, 2011 4:48 pm

Naito schaut zu dem Admiral welcher ein großer mann war und einen Braun schwarz gestreiften anzug trug. Er hofft das sich seine leute den weg frei kämpfen würden und das er den Admiral lange genug aufhalten konnte. Der Admiral schaute Naito an und lachte erst dan sagte er : "Glaubst du echt das du mich aufhalten kanst". Naito Grinste ihn an und sagte eiskalt "Nein". Dann zog er havvy und machte eine razur über den admiral an die decke drückte ab und stekte die pistole zurück. Dann ging er in den Wolf style und nutzte Wolf style Claws. Er raste herum und schnitt so schnell er konnte. er ging auch davon aus das er den admiral getrofen hatte und als er ändete dachte naito ob das nicht ein dubel sei den es schien ihm zu einfach. Dem war nicht so gewesen. Der Admiral war allen angrifen ausgewichen. Die kugel am anfang hatte er einfach ignurirt uns sich in stein verwandelt. Der admiral sagte : "ich finde es jah sehr Lobendswert was du hier abziehst aber das wird nichts. Dan holte er aus und sein arm verwandelte sich in eine steinklinge welche Naito´s brust aufschlitzte. Naito schrie vor schmerz. Jedoch genauso heftig weil er immernoch seine leute kämpfen hörte. Der admiral hate die klinge genen einen Stab getauscht der nun auf Naito Drückte doch dan mobilisierte Naito seine ganze kraft und zerschnit mit wolfstyle Claws den stab. Er Holte Nochmal alles aus sich raus und zog nun seine Pistolen beide. "Ich werde dich nicht hir rauslassen ich werde gegen dich kämpfen so lange es sein muss." Dan verschwand Naito wieder durch eine razur und tauchte hinter dem Admiral auf. Er schoss 7 mal mit flaffy und verschwand wieder. der Admiral hatte grade so zeit zu reagieren und war überast über Naitos geschwindichkeit die er Gleich wieder und wieder und wieder zu Spüren bekahm den naito tauchte immer wieder auf . Vor ihm hinter ihm über ihm und zum schlus unter ihm. Jedesmal schlugen die kugeln nur in stein. Bei dem Letzten Angrif legte er Havvy an das kin des Admiral und drückte ab. Doch dieser ging unverletzt aus der sache hervor. Nein er ging sogar gesterkt aus der sache hervor den er packte Naito und warf ihn weg . So heftig das er die tür durchschlug und nach drausen flog. Der Admiral Trat mit seinen zu stein verwandelten Händen und dem nun aus stein bestehenden kopf aus der tür. Naito der in mehlske gerast wahr Stand auf und Richtete seine Pistolen auf ihn er Brüllte : "Flieht ihr Narren" und sties danach einen krigs schrei aus. Währendessen schoss er sehr schnell mit flaffy und alle 3 sekunden einmal mit Havvy auf den Admiral der durch die kugeln und durch die explosionen immer weiter zurück. Doch das Half Nicht lage was den Plötzlich gingen an beiden seiten des schiffes zwei scheren wie die kiferscheren eines Käfers hoch (damit meine ich sowas wie die das haben) Diese zogen sich zusamen und zerstörten das schiff Gleichzeitig kahmen aus ihnen Finger große steine geschossen. Naito feuerte mit Havvy weiter auf den adiral jedoch zerstörte er mit flaffy die meisten der kleinen geschosse. Naito sagte " da reist man sich für euch den arsch auf und ihr macht es zu nichte...... Habt ihr den eine flucht organisiert?" Fragte er nach einer kleinen pause die durch den umstand das er sich zu schnell bewegen muste als das er hätte sprechen könen."

oog: Sorry konnte grade nicht korigieren
Nach oben Nach unten
Sookie

avatar

Weiblich Schütze Ratte
Anzahl der Beiträge : 303
RPG-Punkte : 1300
Alter : 21
Ort : zu Hause ;D

Charakterinformationen
Leben:
20/20  (20/20)
Lebenstraum/Ziel: Rio-Porneglyph finden | Stürzung der Weltregierung!
Partner: Schöne Meerjungfrau sucht sexy Partner ;D

BeitragThema: Re: Das Deck des Party-Ships   So Sep 18, 2011 5:13 pm

*So ein Mist...zu langsam* Sookie sah dem Mann in die Augen und zog ihr Peitsche zurück. Da stand er auch schon neben ihr und drückte sie an ihn. "Was zum Teufel...?" Da hatte er dem Feind Bein und Kopf abgetrennt, ließ sie los und stürmte auf die nächsten zu. Sookie war kurz perplex. *Wow beeindruckend.* Hinter hier tauchten 2 Marineleute auf, doch bevor sie Sookie auch nur angreifen konnten wirbelte sie rum, zog ihr Pistole und schoß sie nieder. Sie sah sich nach den anderen um, die alle ziemlich mitgenommen aussahen. *Wir sollten ihr verschwinden! Das schiff hat ein leck und wird sinken und wir mit, wenn wir nich abhauen.* Sookie rannte rüber zu Vileris, dessen Namen von einen Mann gerufen wurde der die Agenten der Marine erledigte. “Also ich will ja nix sagen, aber wir sollten von hier verschwinden!” Die Tür flog auf und der Typ von vorhin, sowie der Admiral kamen rein. “Und jetzt erst recht!” 3 Kopfgeldjäger stürzten sich auf Sookie und Vileris, doch diese erschoss Sookie bevor sie angriffen. “Brauchst du Hilfe?” fragte sie Vileris, der überall von Blut überströmt war.

Nach oben Nach unten
Vileris Lightsaber

avatar

Männlich Anzahl der Beiträge : 100
RPG-Punkte : 0

Charakterinformationen
Leben:
40/40  (40/40)
Lebenstraum/Ziel: Mein Ziel? Der Beste in meinem Gebiet zu werden!
Partner:

BeitragThema: Re: Das Deck des Party-Ships   So Sep 18, 2011 5:24 pm

Das die Menschen hier wie am Spieß schreiten und seine Kameraden tief in GEfechte vermittelt wurden, kümmerte Vileris gerade sehr.. Die Wunden ignorierte er so gut er konnte und griff nach Sookies Arm und zog sich leicht an ihr hoch, ehe er ihr zulächelte. ''Du... du willst uns begleiten? Und du auch? Einen Zimnmermann kann man immer gebrauchen! Und dich? Du bist hübsch, alleine das ist ein Grund!''Selbst in seiner Lage wirkte Vileris CHarmant. Schnell packte er Sookie, und Matt und sprang mit den beiden in Richtung des Hafens, wo die Marinesoldaten direkt tot zu Boden gingen, indem er sein Schwert schwang, es danach reinigte und es wieder zurück in seine Schwertscheide schob. ''Mugen! Beweg dich! Mit diesen Worten schaute Vileris nochmals zu Naito, der nun herausgestürmt kam und sich einen harten Kampf mit dem Admiral bietete. Knurrend hielt sich der junge Schwertkämpfer die Schulter und hustete etwas Blut. Hatte er so tiefe Verletzungen? Sein Blick galt abermals Sookie, die er mitgenommen hatte. Sie schien sympatisch. Das gleiche konnte man Matt auch zuschreiben. Abwechselnd schaute er in die die Richtung des Hafens und zu Naito, der immernoch umhersprang und seine Magazine abfeuerte. ''Danke,...alter Freund... Wohin sollen wir gehen? Wir müssen erst einmal untertauchen. Wir werden kaum die Stadt verlassen können, ohne, dass die Marine uns erwartet... hat jemand von euch eine Idee?'' ABwechselnd wendete er die Blicke in Richtung Matt und Sookie. Kam einer der Leute hierher? Hatte jemand ein gutes Versteck entdeckt? Wohnten sie vielleicht sogar hier? Keuchend ging er in die Knie. Er MUSSTE seinen Körper schonen, sonst würde er bald das Bewusstsein verliren. Blut floiss etwas aus seinem Mund und kurz krallte er sich in den zarten Arm von Sookie, fest ehe ihm etwas schwarz vor Augen wurde.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Das Deck des Party-Ships   So Sep 18, 2011 5:42 pm

Matt staunte nicht schlecht als ihn plötzlich jemand packte und mit ihm von Board sprang. "Was´n jetzt kaputt!?" Doch dann erkannte er den Kapitän der Piratenbande welcher trotz Verletzungen noch solche Leistungen brachte.
Gerade wollte er schon dagegen protestieren so mitgeschleift zu werden, da richtete Vileris das Wort an ihn und Sookie, er wollte wissen wo man hinkönnte? Kein Problem für Matt er wusste auf anhieb ein Versteck. Aber zuerst...
"Lass mich los ich kann alleine laufen.", murrte Matt und wandte sich aus dem Griff des Piraten, es fiel ihm auch tatsächlich nicht schwer mit dem angeschlagenem Schwertkämpfer schritt zu halten. "Und zu deiner Frage, ja ich hätte da was, meine Eltern wohnen hier in Water 7 und die würden uns sicher aufnehmen. Folgt mir einfach..." Doch da bemerkte er das der Pirat anfing zu wanken, er lies sich ein bisschen zurückfallen und stützte ihn dann. Das Mädchen würde wohl alleine laufen können. So wurde das Tempo zwar gedrosselt doch wenigstends lief der Kapitän dann nicht Gefahr umzukippen.
"Und dabei hatte ich doch nur Hunger, wär ich bloß nicht aufgestanden.", schoss es ihm durch den Kopf als er versuchte den brennenden Schmerz seiner Wunden zu vergessen und den Piraten zu stützen während sie durch die Gassen von Water 7 liefen.

tbc: Die Stadt (oog: Ich denke die anderen schließen sich meinem tbc an, falls nicht schickt mir eben ne PM)
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Das Deck des Party-Ships   So Sep 18, 2011 6:02 pm

Mugen verdrehte die Augen als er anstatt ein paar Taktiken, von Vileris nur liebesgesülze hörte und sie zusammen mit Matt aufgenommen hatte ohne ihn zu Fragen. Sie kam zwar hierher und erschoss ein paar Piraten doch von großer Hilfe kann man dabei nicht wirklich sprechen. Matt gefiehl Mugen da ein bischen besser, immerhin war er in der Lage einen Weltregierungsagenten im alleingang zu erledigen und das obwohl er recht schmächtig und Jung aussah. Erst jetzt erkannte er, dass Vileris verletzt ist und mit den beiden Neulingen vom Schiff gesprungen ist. Naito war zwar in einem Kampf verwickelt und rief was vom Fliehen, doch das passte Mugen überhaupt nicht. Auf Vileris Anweisung hin, dass er sich bewegen soll schrie er "Halts Maul du hast mir gar nichts zu sagen! Ich werde nicht zulassen das dieser Idiot sich für uns opfert und ich hab auch noch nie ein Admiral die Fresse eintreten dürfen. Der Zimmermann soll schonmal das Schiff klar machen, haut ab und ich komme vielleicht später nach!" Mit diesen Worten rannte Mugen in Richtung Naito, denn anscheinend hatte er einen Plan und würde Naito bestimmt nicht als einzigen Helden darstehen lassen. "Naito bring mich mit deiner Rasur so nah wie möglich an ihn heran und wirf mich mit aller Kraft in seine Richtung, ziel dabei auf sein Kehlkopf und verpiss dich nach dem Wurf von hier oder baller auf sein Kopf aber wehe du triffst mich!" Das Schiff schien in der Mitte außernadner gerissen und sank fast schon in zwei Hälften, doch der Admiral ließ nicht locker.


Zuletzt von Rooster D. Mugen am So Sep 18, 2011 10:07 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Das Deck des Party-Ships   So Sep 18, 2011 7:08 pm

Naito Hörte was Mugen sagte und sah das der admiral sich in einer schweren Steinrüstung darauf vorbereitete. Die arme nutzte er um seine attacke am laufen zu halten also war er grade noch unfähig was zu tun. Naito realisierte das die Strömung die in wahter 7 die große welle ankündigte nun ihr wasser anzog. das schiff würde ohne die halterungs seile we ge zogen werden. naito Packte mugen und warf ihn über bort in richtung stek. dan sprang er auf die reling und schoss mit flaffy auf die Taue. Mit haffy schos er einen der beiszangen nieder. Vor dem letzten tau sprang er vom schiff. in der luft schoss er nochmal mit havvy ins gesicht des admirals der dank seiner schweren rüstung nicht ausweichen konnte getroffen wurde. UNd das letzte Tau weg. Das schif zerbrach und wurde in hoher geschwindichkeit ins meer raus gezogen. Naito Landete auf dem Stag und ahtmete durch. Dann sagte er " das war unötig ich wollte doch nur das ihr unbeschadet da raus kommt. Danke du Arsch."
"wie wir jedoch jetzt mit dem boot los sollen weiß ich nicht wir sollten lieber weiter die Stdat hoch oder ?" fragte Naito bereit Mugen zu folgen (oog: soll heisen ich schlise mich Mugens tbc an )
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Das Deck des Party-Ships   

Nach oben Nach unten
 
Das Deck des Party-Ships
Nach oben 
Seite 1 von 2Gehe zu Seite : 1, 2  Weiter
 Ähnliche Themen
-
» Vom Büro- zum Party-Outfit
» 400 Red Devils wollen Party feiern
» [Bandai] Star Trek - Deck Building Games (Kartenspiele)

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
One Piece World :: Archiv :: Blues :: East Blue :: Spiralquelleninsel :: Das Dorf :: Sonstiges :: ALte Events :: 1. Event - Party Ship-
Gehe zu: