One Piece World

Die Neue Ära hat begonnen!! Nun kommt es auf DICH an!
Unser Forum spielt in einer Zeit nach dem Manga und Anime!!

 
StartseiteSuchenMitgliederAnmeldenLogin
Login
Benutzername:
Passwort:
Bei jedem Besuch automatisch einloggen: 
:: Ich habe mein Passwort vergessen!
Die neuesten Themen
» Forenmüll
Mo Sep 11, 2017 6:29 am von Admin

» One Piece Staffel 9 ab Januar 2016
Fr Sep 08, 2017 10:26 am von Admin

» Der User über mir^^
Mo Dez 01, 2014 6:56 pm von Kohaku_Kun

» Hallöchen
Fr Okt 24, 2014 6:09 pm von Diablo de Linda

» BW: Muto D. Kalin
So Jul 27, 2014 4:59 pm von Diablo de Linda

» Bw: Phil Kaiko
So Jul 27, 2014 4:40 pm von Diablo de Linda

» One Piece Staffel 8 auf Yep! / Pro7 Maxx
Sa Jul 26, 2014 7:09 pm von Diablo26283

» Kasai Infanaru [fertig]
So Apr 27, 2014 7:04 pm von Diablo de Linda

» One Piece Uncut auf Pro 7 Maxx !!!
Mi März 12, 2014 4:50 pm von Diablo26283


Austausch | 
 

 Die Hochburg

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Diablo de Linda

avatar

Weiblich Schütze Ratte
Anzahl der Beiträge : 4671
RPG-Punkte : 250
Alter : 20
Ort : Sachsen-Anhalt

Charakterinformationen
Leben:
10/10  (10/10)
Lebenstraum/Ziel: die Mörder ihrer Eltern finden und sie bestrafen/töten.
Partner: -

BeitragThema: Die Hochburg    So Dez 30, 2012 4:25 pm





Das Schloss ist ein riesiger Palast auf dem höchsten Berg auf Sakura. Es wurde von Kuleha übernommen, nachdem Wapol auf das Meer geflüchtet war. Dr. Kuleha lebte dort zusammen mit Chopper. Nami wurde dort behandelt und der Kampf gegen Wapols Bande fand auch dort statt, weil dieser das Schloss zurückerobern wollte.

Im Schloss selbst befinden sich mehrere Räume: eine Waffenkammer, ein Behandlungszimmer und im obersten Turm die königliche Kartätschkanone. All diese Zimmer erreicht man jedoch nur über einen riesigen Eingangsbereich. Dieser ist aber komplett verschneit, da dort nistende Schneevögel möglicherweise verletzt werden könnten, falls das Eingangstor geschlossenwerden würde. Auf dem Dach des Schlosses thront Doc Baders Flagge.

Quelle: OPwiki





König Darius


Zuletzt von Diablo de Linda am So Jan 20, 2013 4:19 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Diablo de Linda

avatar

Weiblich Schütze Ratte
Anzahl der Beiträge : 4671
RPG-Punkte : 250
Alter : 20
Ort : Sachsen-Anhalt

Charakterinformationen
Leben:
10/10  (10/10)
Lebenstraum/Ziel: die Mörder ihrer Eltern finden und sie bestrafen/töten.
Partner: -

BeitragThema: Re: Die Hochburg    So Dez 30, 2012 4:46 pm

24.

GF: Der Wald


"Uff, da wollen wir hoch?!" Brummte Black als die Mitglieder Korosu-Bande am Fuße des höchsten Berges standen. Auch der Kapitän ließ ein Brummen ertönen, welches sich gar nicht erfreut anhörte. Sie waren einige Zeit durch den Wald gestapst, Linda hatte dem Musiker während dessen eine Menge fragen gestellt, und nun waren sie endlich angelangt. "Jeep, na dann Jungs. Auf gehts!" Grinste Linda, welche sich nebenbei schonmal einen Weg überlegte, ohne viel Mühe dort hoch zu gelangen. "Willst du mich etwa verarschen?! Es muss doch noch einen anderen Weg geben als diesen hier und ich trag mit Sicherheit nicht die ganze Zeit unsere Köchin." Genervt verdrehte die Navigatorin die Augen, meinte dann zu Joshua "Jedesmal hat der Kerl was zu bemengeln!" Und fuhr dann an den Zimmermann gerichtet fort. "Wenn du jetzt nicht deinen verdammten Arsch bewegst wird Neyna vielleicht an ihren Verletztungen sterben!" Dies war zwar nicht so, so schlimm waren die Verletzungen ja nicht, aber das wusste der Mann ja nicht. "Schon gut..." brummte er, ließ Neyna mit Hilfe seines Kapitäns auf seinen Rücken gleiten und stampfte dann los. Seufzend folgte die Ärztin, blieb jedoch stehen als sie eine Gruppe von Bären antapsen sah. "Öhmm..."
*Hiking Bären ... Wenn Grußmutters Beschreibung stimmt. Hm. Ob diese uns vielleicht auf ihren Rücken den Berg hochbuchsieren können?* In diesen Gedanken versunken, meinte die Archäoloin zu ihren Kameraden "Begrüßt die Bären, sonst werden wir bestraft." Linda selbst verneigte sich leicht und überlegte dabei, wie sie die Tiere überzeugen könnte. Ace und Black, wenn auch letzterer mit leisen Gegrummel, verneigten sich ebenfalls. Warum bestrafen die Viecher uns, wenn wir uns nicht verbeugen? Raunte Ace seiner Vize zu und kratzte sich mit einem leisen Gähnen am Hinterkopf. "Es sind sogenannte Hiking Bären ... Sie sind sehr auf Höflichkeit bedacht."
Nach oben Nach unten
Joshua

avatar

Männlich Anzahl der Beiträge : 26
RPG-Punkte : 200

Charakterinformationen
Leben:
10/10  (10/10)
Lebenstraum/Ziel: Musik machen
Partner: /

BeitragThema: Re: Die Hochburg    Mo Jan 07, 2013 10:17 pm

15 [Lündaaaa, sag doch dass du gepostet hast D= ]

cf Der Wald

Linda war aber ganz schön neugierig... Willig antwortete Joshua auf alle Fragen, die sie ihm stellte. Fast kam er sich vor wie in einem Verhör - aber das legte sich ganz schnell, als mit einem Mal weitere Viecher auftauchten. Instinktiv griff Joshua nach seinem Geigenkasten, aber offenbar waren diese Wesen nicht aggressiv - jedenfalls nicht, wenn man Linda vertrauen konnte. Und das tat Joshua, immerhin hatte er keinen Grund, ihr nicht zu trauen. Und Höflichkeit war etwas, das er konnte. Mit einem verschmitzten Lächeln auf dem Gesicht verbeugte sich der Musiker schwungvoll. Doch Linda schien das nicht zu reichen - irgendetwas schien der Vizekapitänin auf dem Herzen zu liegen - und zwar was diese Bären anging. Hm... Aber das ging Joshua nichts an. Nach der Verbeugung erhob er sich wieder und musterte die Bären genauer. Seltsame Tiere - sie liefen mit Wanderstöcken herum. Riesige Hasen, wandernde Bären... Joshua seufzte leise. Bald würde er sich über gar nichts mehr wundern. Was sich der Musiker aber fragte - wieso zogen Ace und Black den Schwanz vor diesen Bären ein? Sie würden doch wohl mit ihnen fertig werden. Nicht, dass es Joshua störte, nein, den Violinisten freute es, wenn sich ein Kampf vermeiden ließ. Aber ein wenig seltsam war es schon. Vermutlich weil Neyna verletzt war... Vernünftig. Besser kein Risiko eingehen, wenn man sowieso schon Verwundete dabei hatte.
Nach oben Nach unten
Diablo de Linda

avatar

Weiblich Schütze Ratte
Anzahl der Beiträge : 4671
RPG-Punkte : 250
Alter : 20
Ort : Sachsen-Anhalt

Charakterinformationen
Leben:
10/10  (10/10)
Lebenstraum/Ziel: die Mörder ihrer Eltern finden und sie bestrafen/töten.
Partner: -

BeitragThema: Re: Die Hochburg    Mi Jan 09, 2013 4:39 pm

25. [Hmm, nööö Razz]


Wie der Musiker richtig beobachtet hatte, besaß die Ärztin ein sehr neugieriges Wesen und war deswegen auch nicht scheu oder schüchtern, Fragen zu stellen. Linda wusste eben gerne über alles Bescheid, dabei meinte sie es garnicht böse wenn sie einer Person vielleicht auch etwas unangenehme Fragen stellte und dabei nicht bemerkte, dass die Person diese Frage ungern beantwortete. Ahja, sehr interessant. Meinte Ace auf die Antwort seiner Navigatorin und musterte sie dann etwas genauer. Du führt doch irgendwas in Schilde, beziehungsweise hast irgendetwas vor oder nicht? Ein kleines Grinses schlich sich auf die Lippen der Schwarzhaarigen und sie trat einen Schritt auf die Hiking-Bären zu. *Ace kennt mich mittlerweile ganz gut. Kein Wunder, so lange wie wir schon on Tour sind.* "Kapitän, man merkt das wir schon länger zusammen Reisen. Ich will versuchen, die Bären zu überzeugen ob sie uns den Berg hochbuchsieren. Schließlich wandern sie gerne, da können sie auch das bisschen Berg da hochklettern!" Der Zimmermann sowie der Kapitän der Korosu-Bande fingen an zu lachen, doch die Archäologin ließ sich davon nicht ablenken und fing an mit den Bären zu kommunizieren. Einfach war dies natürlich nicht, denn die Tiere beherrschten nunmal nicht die menschliche Sprache. Doch nach ein paar Minuten drehte sich die Frau mit einem breiten, zufriedenen Grinsen zu ihren Kameraden um. "Alles aufsteigen, der Aufstieg kann losgehen."
Nach oben Nach unten
Joshua

avatar

Männlich Anzahl der Beiträge : 26
RPG-Punkte : 200

Charakterinformationen
Leben:
10/10  (10/10)
Lebenstraum/Ziel: Musik machen
Partner: /

BeitragThema: Re: Die Hochburg    Fr Jan 18, 2013 12:06 am

[Gut, es war nicht mehr heute... Aber noch in der Nacht! D:]
16

Aufsteigen? Eine interessante Idee, wie auch immer Linda das geschafft hatte. Immerhin konnte diese Bären - nicht, dass Joshua etwas gegen Bären hatte, das ganz und gar nicht - nicht einmal reden, und da hatte sie es geschafft, sie das irgendwie zu verstehen lassen? Joshua musste grinsen - eine bemerkenswerte Frau. "Nicht schlecht", lächelte er der Vizekapitänin zu. Hatte der Musiker doch zuerst gedacht, dass hier ein weiterer Kampf auf sie warten würde, so wurde er doch noch eines besseren belehrt - der Aufstieg wurde ihnen sogar noch erleichtert. Was sollte man sich denn bitte mehr wünschen? Vorsichtig ging Joshua auf einen der Bären zu und ließ sich von ihm auf seinen Rücken setzen. Ein seltsames, auch ein wenig unsicheres Gefühl machte sich in Joshua breit - denn wirklich festhalten konnte er sich nicht. Aber als sie sich dann in Bewegung setzten, bemerkte Joshua, dass es doch nicht so schlimm war wie er zuerst vermutet hatte.
Nach oben Nach unten
Diablo de Linda

avatar

Weiblich Schütze Ratte
Anzahl der Beiträge : 4671
RPG-Punkte : 250
Alter : 20
Ort : Sachsen-Anhalt

Charakterinformationen
Leben:
10/10  (10/10)
Lebenstraum/Ziel: die Mörder ihrer Eltern finden und sie bestrafen/töten.
Partner: -

BeitragThema: Re: Die Hochburg    So Jan 20, 2013 4:13 pm

26.

Mit leichten oder auch starkem Misstrauen näherten sich die Kameraden Linda's den Hiking Bären und ließen sich von diesen auf dessen Rücken setzten. Neyna wurde auf einen Rücken festgeschnallt, sodass sie nicht herunterfallen konnte. Gut gemacht. Meinte der Kapitän der Korosu-Bande mit einem seltenen Lächeln, auch er schien keine Lust zu haben, den Berg hinaufzusteigen. Von Joshua bekam die Ärztin ebenfalls Anerkennung, sowie von dem nun ruhiger gewordenen Zimmermann. *Hat Black wirklich Schiss vor den Bären?* Fragte sich die Navigatorin, machte sich dann aber keine Gedanken mehr darum und stieg auf den Rücken eines Hiking Bären und da sie die Letzte war, begann nun auch schon der Aufstieg. Zum Glück besaßen diese bergsteigenden Bären ein dichtes, langes und kuscheliges Fell sodass man sich dort gut festhalten konnte.
Nach circa 1 1/2 Stunden erreichte die kleine Truppe den sozusagenen Gipfel des Berges, der jedoch eine riesige Plattform zu sein schien. Dort ragte ein prächtig aussehendes Schloss hervor, in dem wahrscheinlich die Königsfamilie wohnte. Langsam ließ die Piratin sich vom Rücken des Hiking Bären runterrutschen und verabschiedete sich dann mit einer Verbeugung von ihm. Nachdem alle abgesetzt hatten, Neyna wurde abermals von Raven getragen, kamen auch schon einige Leutchen aus dem Schloss hervor. "Herzlich Willkommen auf Schloss Sakura!" Rief ein Mann mittleren Alters als er und seine Gefolgsleute sich genähert hatten. "Schon ein seltener Anblick gewesen, wie Ihr auf den Bären hier hochgekommen seid!" Meinte er als er nur noch wenige Meter entfernt war und jeden Einzelenen mit einem amüsierten Lächeln betrachtete. War die Idee unserer Kameradin. Meinte Ace schulterzuckend und ergriff die Hand des Mannes, die er ihm hinhielt. Marshall D. Ace. Kapitän dieser Bande. Das dort sind Linda ähm... Kurz überlegte Ace. Joshua und Black sowie unsere verletzte Köchin Neyna. Stellte er sich und die Crew kurz und bündig vor. "Darius. Ich bin der sozusagene König von Sakura." Er verneigte sich leicht in die Richtung der anderen Mitglieder und machte dann eine Handbewegung Richtung Schloss. "Wenn ich Euch einladen darf, meine Gäste zu sein? Dort kann Eure Kameradin verarztet werden. "
Nach oben Nach unten
Joshua

avatar

Männlich Anzahl der Beiträge : 26
RPG-Punkte : 200

Charakterinformationen
Leben:
10/10  (10/10)
Lebenstraum/Ziel: Musik machen
Partner: /

BeitragThema: Re: Die Hochburg    So Feb 03, 2013 8:37 pm

17

Es kostete Joshua einiges an Überwindung, die ganze Zeit über ruhig zu bleiben - er war jemand, der sich lieber auf seine eigenen Füße verließ als auf die von anderen und auch wenn es letztendlich nicht unangenehm war, hier auf dem Bären zu reiten, so wünschte er sich doch bald, dass es schnell vorbei sein würde. Doch so schnell ging es nicht - und schließlich schloss Joshua einfach die Augen und wartete. Und als sie dann endlich da waren, löste Joshua sich von dem Bären - und lag stattdessend schlafend am Boden.
Die Kälte des Schnees ließ den Musiker jedoch rasch aufschrecken. Blinzelnd öffnete er die Augen wieder und schüttelte leicht vergrämt den Kopf. Das wäre jetzt wirklich nicht nötig gewesen... Langsam rappelte er sich wieder auf und beeilte sich, wieder zur Gruppe aufzuschließen, während er seine Kleidung und insbesondere seine Geige von Schnee befreite. In dem Moment, in dem Ace ihn vorstellte, kam er zum Stehen und so hatte er nur Zeit für ein schiefes Grinsen und eine rasche Verbeugung - für jemanden wie Joshua, der eigentlich doch auf Höflichkeit bedacht war, war das fast schon zu wenig. Doch dann ging alles einigermaßen zügig - der Mann, der "sozusagene König", hieß sie willkommen und lud sie ein, auf der Burg zu bleiben, während Neyna verarztet wurde. Sehr freundliche Menschen waren das hier - nicht jeder wäre einfach so bereit, sein Heim mit völlig unbekannten zu teilen, die darüber hinaus noch Piraten waren! Auch wenn dieser Darius das vielleicht nicht wusste, es war nicht gerade schwer zu erraten - gerade Ace und Black wirkten doch recht kämpferisch...
Nach oben Nach unten
Diablo de Linda

avatar

Weiblich Schütze Ratte
Anzahl der Beiträge : 4671
RPG-Punkte : 250
Alter : 20
Ort : Sachsen-Anhalt

Charakterinformationen
Leben:
10/10  (10/10)
Lebenstraum/Ziel: die Mörder ihrer Eltern finden und sie bestrafen/töten.
Partner: -

BeitragThema: Re: Die Hochburg    Mo Feb 04, 2013 10:31 am

27.

Etwas zögerlich nickte der Kapitän der Korosu-Bande, bedeutete dann jedoch seiner Crew ihm und dem König von Sakura zu folgen. Während Ace ruhig blieb und Daruis einfach folgte, fing seine Vize ein kleines Gespräch an. "Entschuldigen Sie, Majestät. Warum sind Sie denn der sozusagende König?" Es war schon recht fragwürdig, fand die Archäologin, wenn ein Königreich einen sozusagenen König hatte - Was sollte dies bedeuten?
Unterdessen trug Black die Köchin hinter den anderen her und lief dabei neben dem Musiker. "'tschuldigung wenn ich vorhin etwas hitzköpfig gewesen bin." Murmelte der Zimmermann und blickte starr geradeaus. "Ich bin manchmal so, wenn ich nicht genug geschlafen habe oder mir ne Laus über die Leber gelaufen ist." Meinte er und ließ ein kleines Grinsen aufblitzen.
"Wenn Ihr damit einverstanden seid, erkläre ich es Euch, wenn wir im Schloss angekommen sind." Antwortete der König inzwischen Linda und durch ein Fingerschnippen wurde das Tor, vor dem sie nun angekommen waren, aufgezogen. Sofort kam ein Tier, die Frau wusste nicht was dies für eins darstellen sollte, herrausgeschossen und sprang Darius an der es auffing und kurz mit ihm schmuste. "Das ist Sakura, mein persönliches kleines Haustier." Meinte er und ging dann durch das Tor, während seine Gefolgsleute und die Mitglieder der Korosu-Bande ihm folgten. Der König brachte seine Gäste in einen riesigen Saal, in dem eine monströse Tafel sowie ein großer Kamin war, in dem ein schönes wärmendes Feuer brannte. "Setzt Euch, hier ist genügend Platz. Gleich wird noch etwas zu Essen und zu Trinken gebracht, danach können wir liebengerne reden."
Nach oben Nach unten
Joshua

avatar

Männlich Anzahl der Beiträge : 26
RPG-Punkte : 200

Charakterinformationen
Leben:
10/10  (10/10)
Lebenstraum/Ziel: Musik machen
Partner: /

BeitragThema: Re: Die Hochburg    Fr März 15, 2013 3:46 pm

18

Linda stellte einfach die Frage, die sich Joshua verkniffen hatte - von Zurückhaltung schien die junge Frau nicht viel zu halten. Das war ja nicht unbedingt eine negative Eigenschaft, aber nun einmal anders als Joshua, der eher zurückhaltend war, auch wenn er Neugierde empfand. Vielleicht war es sogar gut, dass sie gefragt hatte - denn immerhin würde Joshua so auch erfahren, was es mit diesen Worten auf sich hatte. Und dann wandte sich Black an an. Mit einem leichten Lächeln winkte Joshua ab. "Es ist in Ordnung", erwiderte er. "Schon vergessen." Es war nicht gerade schwer zu erkennen, dass es den Schwertkämpfer ein wenig Überwindung kostete und er sich auch nicht gern entschuldigte - war ihm sein Verhalten einfach nur peinlich oder hatte Linda ihn dazu aufgefordert? Aber eigentlich spielte das keine Rolle für Joshua, er freute sich, dass Black sich entschuldigt hatte, und damit hatte es sich. Als letzter der Bande trippelte Joshua hinter den anderen her, bis sie die Halle erreicht hatten. Die Worte des Königs - oder besser gesagt des "sozusagenden" Königs - störten Joshua dann doch ein wenig. Er konnte nichts dafür, nein, aber er forderte sie einfach auf sich zu setzen. Das stellte Joshua vor die Frage, wohin er sich setzen sollte. Vielleicht gab es unter diesen Piraten eine feste Ordnung oder so, freundschafliche Beziehungen... Und so blieb der Musiker einfach ein wenig unsicher im Raum stehen, wartete ab, bis sich alle anderen gesetzt hatten. Es fiel ihm eigentlich nicht schwer, sich zu integrieren - aber es war ein Problem für ihn, sich in bestehende Freundschaften zu schließen, weil er sich einfach nicht irgendwo einmischen konnte. Da brauchte es schon ein paar Aufforderungen zum Reden zu...
Nach oben Nach unten
Diablo de Linda

avatar

Weiblich Schütze Ratte
Anzahl der Beiträge : 4671
RPG-Punkte : 250
Alter : 20
Ort : Sachsen-Anhalt

Charakterinformationen
Leben:
10/10  (10/10)
Lebenstraum/Ziel: die Mörder ihrer Eltern finden und sie bestrafen/töten.
Partner: -

BeitragThema: Re: Die Hochburg    Mi März 20, 2013 4:44 pm

28.


"Ähmmm..!" Räusperte sich etwas verlegen der Zimmermann der Korosu-Bande. "Was soll nun eigentlich mit Neyna-chan werden?" Fragte Black in die Runde und hielt immernoch das verletzte Mädchen in den Armen. *Ouh, unsere Löffelschwingerin hab ich ja ganz vergessen ...* Linda fühlte sich leicht schuldig, die Verletzungen der Köchin vergessen und stattdessen ein Gespräch angefangen zu haben, doch nicht nur ihr schien es so zu gehen, denn der Kapitän kratzte sich leicht unschlüssig am Hinterkopf. Darius pfiff einmal und schon eilten einige Bedienstete in den Saal. "Bringt das Mädchen ins Krankenzimmer, Dalan soll sich um sie kümmern." Leicht verneigten sich die Angesprochenen, nahmen dem Mann Neyna ab und verschwanden dann durch eine große Tür. "Sooo." Seufzte der König, ließ sich in einen bequemen Sessel in der Nähe des Feuers, jedoch am Anfang der Tafel, sinken. Inzwischen hatte Ace sich als Kapitän auf der rechten Seite der Tafel platziert, daneben hatte Black sich gesetzt und gegenüber vom Kapitän setzte sich seine Vize, die mit hochgezogener Augenbraue zum Musiker sah. "Komm schon, setzt dich zu mir Joshua. Ich beiß dich schon nicht." Meinte die Schwarzhaarige mit einem breiten Grinsen und klopfte auf den Stuhl neben sich. Eine wirkliche Sitzordnung gab es bei der Piraten-Bande nicht, was so wohl auch besser war. "Du fragtest, warum ich der sozusagene König bin... Nunja, es hängt mit der Vergangenheit von Drumm zusammen..." Und so begann die Geschichte, erzählt vom Urenkel Daltons die circa zwei Stunden andauerte. So wie es schien, waren nicht wirklich alle Mitglieder interessiert, doch die Archäologin horchte gespannt und hatte am Ende sogar eine Frage. "Meine Frage passt zwar nicht ganz zu dieser wirklich mitreißenden Geschichte, jedoch dürfte ich mich einmal mit den Ärzten Ihres Schlosses unterhalten?" Darauf hatte die Frau ja schon die ganze Zeit gebrannt und wenn es den anderen nichts ausmachte, würde sie sogar noch bis morgen bleiben wollen und dann konnte es ja weiter gehen. Darius lachte kurz, nickte dann und rief abermals einen Bediensteten, der die Piraten zu den Krankenzimmern führen sollte. "Ihr könnt euch ja noch schön unterhalten." Meinte Linda zu den anderen mit rausgestreckter Zunge und folgte dann dem Bediensteten.
Nach oben Nach unten
Joshua

avatar

Männlich Anzahl der Beiträge : 26
RPG-Punkte : 200

Charakterinformationen
Leben:
10/10  (10/10)
Lebenstraum/Ziel: Musik machen
Partner: /

BeitragThema: Re: Die Hochburg    Do Aug 01, 2013 11:11 am

19

"Sehr gern", erwiderte Joshua mit einem schwachen Lächeln, ehe er sich neben der Vizekapitänin auf einen Stuhl sinken ließ - seine Geige hatte er selbstverständlich vorher neben den Stuhl gestellt. Und dann begann der Mann zu erzählen, wieso er der "sozusagene König" war. Zwar interessierte dieses Thema Joshua schon - aber hätte er sich nicht ein wenig kürzer fassen können? Am Anfang hörte er noch interessiert zu, doch lange dauerte es nicht, da schlief der Musiker einfach ein. So verging die Zeit schneller und vielleicht konnte er sich das ganze hinterher ja in Kurzform von Linda oder so erklären lassen - sie hätte nämlich so gewirkt als würde sie das Thema voll und ganz interessieren. Und so saß der junge Violinist noch immer dort, als Linda sich erhob, um zu den Krankenzimmern zu gehen. Von seiner Umgebung bekam er gar nichts mehr mit, so tief schlief er inzwischen. Er meinte es nicht böse, aber es war nun einmal einfach so passiert - wie so oft, wenn irgendetwas war, das Joshua nicht wirklich interessierte oder einfach nicht passte...
Nach oben Nach unten
Diablo de Linda

avatar

Weiblich Schütze Ratte
Anzahl der Beiträge : 4671
RPG-Punkte : 250
Alter : 20
Ort : Sachsen-Anhalt

Charakterinformationen
Leben:
10/10  (10/10)
Lebenstraum/Ziel: die Mörder ihrer Eltern finden und sie bestrafen/töten.
Partner: -

BeitragThema: Re: Die Hochburg    Fr Aug 02, 2013 5:45 pm

29.

Endlich bei den anderen Ärzten angekommen, die ja schon seit etlichen Jahren für ihre Fähigkeiten bekannt waren, konnte sich die junge Piratin lang und ausgelassen über ihr Hobby, die Medizin, unterhalten. Die Ärzte im Schloss waren ihr sehr hilfbereit, zeigten ihr bestimmte Mischungen oder auch andere Dinge, die man als Heilkundiger gut gebrauchen konnte. Nachdem Linda dann ihren Wissensdurst erstmalig gestillt hatte, bedankte sie sich bei den Leuten und spazierte dann durch die Gänge. Als sie an einem hohen Fenster vorbeikam, bemerkte sie wie gerade die Sonne unterging und sich ein schönes Farbenspiel am Horizont über der Insel mit Schnee zeigte. In dem großen Saal angekommen, fand sie ihre Freunde vor. Die Schwertkämperin war gerade rechtzeitig angekommen, denn das Abendbrot wurde soeben aufgetischt. "Eure Quartiere wurden bereits vorbereitet, nach dem Abendessen könnt ihr sie gerne beziehen. Lasst es euch schmecken!" Meinte Darius mit einem freundlichen Lächeln und eröffnete das Mal.
Nachdem sich alle gesättigt hatten, wurden die Mitglieder auf ihre Zimmer begleitet und konnten sich bettfertig machen. Nachdem Ace dann in jedes Zimmer kam und seinen Leuten die Nachricht übermittelte, dass es morgen weitergehen würde, begaben sich alle zur Nachtruhe.


(Hab echt kp wie es weitergehen soll o: )
Nach oben Nach unten
Joshua

avatar

Männlich Anzahl der Beiträge : 26
RPG-Punkte : 200

Charakterinformationen
Leben:
10/10  (10/10)
Lebenstraum/Ziel: Musik machen
Partner: /

BeitragThema: Re: Die Hochburg    Di Aug 06, 2013 9:50 pm

20

Es war ein angenehmer, nicht gerade stressiger Tag, den sie hier verbracht hatten. Joshua hatte die Ruhe genossen und am Abend konnte man ein leises Geigenspiel aus seinem Zimmer hören, ehe schließlich Stille Einzug in die Burg hielt. Es war eine ebenso ruhige Nacht wie es der Tag gewesen war - zumindest nachdem sie in dieser Burg angekommen waren - und am nächsten Morgen wachte Joshua erfrischt auf. Nachdem er sich gewaschen und angekleidet hatte, ging er in den großen Saal herunter, zum Frühstück. Der Rest der Crew war bereits dort, auch der "König" saß dort. "Ich wünsche euch einen guten Morgen", lächelte der Musiker galant, ehe er sich setzte. Offenbar hatte Darius gerade zum Reden angesetzt. "Ich denke, wenn es euch nichts ausmacht, könnte ich eure Hilfe gebrauchen", sagte er. "Ihr müsst verstehen, seit einer Weile haben wir... Probleme mit der Marine. Sie verlangen hohe Abgaben, aber wirklich wehren können wir uns nicht. Nun, und ihr, ihr seid fremd hier und dazu noch Piraten, habe ich nicht Recht? Wenn ihr der Marine einen Dämpfer verpassen könntet, dann würdet ihr mir einen großen Gefallen erweisen."
Nach oben Nach unten
Diablo de Linda

avatar

Weiblich Schütze Ratte
Anzahl der Beiträge : 4671
RPG-Punkte : 250
Alter : 20
Ort : Sachsen-Anhalt

Charakterinformationen
Leben:
10/10  (10/10)
Lebenstraum/Ziel: die Mörder ihrer Eltern finden und sie bestrafen/töten.
Partner: -

BeitragThema: Re: Die Hochburg    Do Aug 08, 2013 5:18 pm

30.


Während jeder ihrer Teamkameraden sich an seine morgendlichen Geflogenheiten machte, schlief Linda wie ein Murmeltier in ihrem Bett und wachte ziemlich spät auf. Reckelnd wachte die Piratin auf und sah sich leicht verwirrt um, bis ihr wieder ein fiel, dass sie auf der Insel Drumm war. "Hmm, so ein Schläfchen tut wirklich gut .. Ich müsst' öfter ausschlafen." Mit einem leichten Lächeln auf den Lippen zog sich die Schwarzhaarige an, kämmte ihre Haare und flocht sie zu einem Zopf nach hinten zusammen, doch trotzdem hingen sie ihr bis knapp über den Hintern. Nachdem sie sich gewaschen hatte, begab sie sich in Saal, in dem sie auch gestern gespeist hatten. Außer ihr schien nur noch Joshua zu fehlen, doch dieser erschien schon wenige Minuten nach ihr. Gerade als die Ärztin sich einen Bissen in den Mund schob, fing der provisorische König an zu reden. Aufmerksam, wenn auch mit dem Essen beschäftigt, hörte die Vize zu und blickte dann ihren Kapitän der ihr gegenüber saß an. Ace schien erst garnicht richtig zugehört zu haben, räusperte sich dann aber kurz als er den Blick seiner Navigatorin bemerkte und antwortete Darius dann im Namen der Crew. "Ich denke, dass würd kein Problem für uns darstellen. Immerhin habt Ihr uns in eurem Schloss Willkommen geheißen und versorgt eines meiner Crewmitglieder. Ich denke, ihr seht auch keine Schwierigkeit darin, der Marine mal einen Arschtritt zu verpassen oder ?" Wandte sich der Schwertkämpfer an die 3 Mitglieder und ließ dabei ein wölfisches Grinsen aufblitzen. Black schien ganz seiner Meinung zu sein und grölte laut los, Linda nickte leicht und aß weiter, während sie an Neyna dachte, die noch auf der Krankenstation weilte. "Wir treffen uns in einer Stunde auf meinem Zimmer, um unseren Schlachtplan zu besprechen." Mit diesen Worten nickte der Kapitän allen zu und ging dann schon mal vor auf sein Zimmer. "Hmm." Eine Stunde hatte die Frau noch Zeit, also genoss sie die Wärme des Saales und schlug sich ordentlich den Bauch voll.
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Die Hochburg    

Nach oben Nach unten
 
Die Hochburg
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
One Piece World :: Grandline :: Sakura :: Snow Rockies-
Gehe zu: