One Piece World
Herzlich Willkommen auf OPW - One Piece World!

Wir sind ein auf One Piece spezialisiertes Forum, das viel bietet:
- jede Menge Animes und Mangas, jedoch vorrangig One Piece
- ein aufregendes RPG
- freundliche User und ein freundliches Team
- weitere Unterhaltung mithillfe von Forenspielen, Off-Topics, ...
- und vieles mehr

Um alles zu sehen, melde dich doch bitte bei uns an! ^^

Viel Spaß wünscht das OPW-Team!

One Piece World

Die Neue Ära hat begonnen!! Nun kommt es auf DICH an!
Unser Forum spielt in einer Zeit nach dem Manga und Anime!!

 
StartseitePortalFAQSuchenMitgliederAnmeldenLogin
Login
Benutzername:
Passwort:
Bei jedem Besuch automatisch einloggen: 
:: Ich habe mein Passwort vergessen!
Vote!
<-- klick
<-- klick
<-- klick
<-- klick
<-- klick
Wichtige Links!!!
Hilfreiches fürs RPG
Allround-Regeln
RPG-Regeln

Grand Line News

Shop/Punkte
Genehmigungen
Wichtige NPCs
Die neuesten Themen
» One Piece Staffel 9 ab Januar 2016
Di Dez 08, 2015 12:54 pm von Diablo26283

» Der User über mir^^
Mo Dez 01, 2014 6:56 pm von Kohaku_Kun

» Hallöchen
Fr Okt 24, 2014 6:09 pm von Diablo de Linda

» BW: Muto D. Kalin
So Jul 27, 2014 4:59 pm von Diablo de Linda

» Bw: Phil Kaiko
So Jul 27, 2014 4:40 pm von Diablo de Linda

» One Piece Staffel 8 auf Yep! / Pro7 Maxx
Sa Jul 26, 2014 7:09 pm von Diablo26283

» Kasai Infanaru [fertig]
So Apr 27, 2014 7:04 pm von Diablo de Linda

» One Piece Uncut auf Pro 7 Maxx !!!
Mi März 12, 2014 4:50 pm von Diablo26283

» Hallo!
Fr März 07, 2014 5:43 pm von Decado

Piraten
Kaiser
Kamuro Kuzó
Samurai
Yoruichi
50 Mio. Piraten

Diablo de Linda

Marshall D. Ace
3 Mio. Piraten

Asako Zyria

Black Raven
Decado

Joshua Ionstram
Kiuraru Kajama

Marine
Großadmiral
Mascao D. Kenshi
Oberleutnant
Ann Shubakii
Yuki D. Magnum
Obermaat

Kazuma
Dallas D. Night

Masataka Takayanagi
Dorian Kidd
Ryu Takanawa

Revolutionäre
200 Mio. Revos
Suzume
100 Mio. Revos
Sookie
Kopfgeldjäger
Profi
Dante Sparda
Fortgeschrittene
Kain Katsumi
Anfänger
Tetsuya Akumo
Zivillisten
Luchia Crooker
Barney Stinson

Austausch | 
 

 Das Deck

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Suzume
200 Mio. Revolutionär [Suisei]
200 Mio. Revolutionär [Suisei]
avatar

Weiblich Anzahl der Beiträge : 36
RPG-Punkte : 200

Charakterinformationen
Leben:
10/10  (10/10)
Lebenstraum/Ziel: Den Tenyruubito ein's auswischen, die Weltregierung stürzen !
Partner:

BeitragThema: Das Deck   Mi Feb 13, 2013 5:49 pm

Auf dem Deck des Schiffes Sui passiert eigentlich das meiste, da sich hier die Mitglieder die meiste Zeit aufhalten.
Es gibt ein paar Haengematten, Liegestuehle und Trainingsgegenstaende, womit sich die Crew beschaeftigen kann.
Hier werden auch meistens die Kapitaene anderer Schiffe empfangen.
Nach oben Nach unten
Suzume
200 Mio. Revolutionär [Suisei]
200 Mio. Revolutionär [Suisei]
avatar

Weiblich Anzahl der Beiträge : 36
RPG-Punkte : 200

Charakterinformationen
Leben:
10/10  (10/10)
Lebenstraum/Ziel: Den Tenyruubito ein's auswischen, die Weltregierung stürzen !
Partner:

BeitragThema: Re: Das Deck   Di Feb 26, 2013 8:49 am

6.
CF: Shelltown - Hafen

Mit dem gewohnten, heimkommenden Gefühl betrat ich mein Schiff und prüfte erstmal ob alles bei bester Ordnung war. Col und May waren schon an Deck zurückgekehrt, hatten ihre Arbeit soweit auch schon erledigt und der Rest meiner Bande würde ja gleich das Deck betreten. Es war schon komisch; Erst vor einigen Stunden hatte ich die Sui mitsamt ihrer Besatzung verlassen, inzwischen war eine Menge passiert und nun waren wir mit drei Neuen wieder da. "Col, hol den Anker rauf und May, setz die Segel. Ich will nicht, dass die Marine oder sonst wer die Möglichkeit bekommt uns irgendwie in die Fänge zu bekommen." Sprach ich zu meinem Vizen und unserer Ärztin für alle vernehmlich. Natürlich war dies auch für mich ein Vorteil, denn sollte dieser Dante versuchen irgendjemanden auf dem Schiff anzugreifen, hatten wir immernoch unsere hübsche Meerjungfrau die soweit ich wusste, mit Wasser umzugehen musste. Die beiden Herren die Sookie mitgebracht hatte, brauchten jedoch nichts zu befürchten, denn ich wollte ja eigentlich nur mit ihr Informationen austauschen, der Rest war mir soweit relativ. "Macht es euch bequem, ich muss mit eurer beider Herzensdame ein Gespräch unter vier Augen führen. Danach werden wir euch die ungeklärten Fragen beantworten und wieder zum Hafen zurücksegeln. Oder wohin es euch auch immer beliebt. Rave - Du hälst Ausschau also ab nach Oben." Gesagt, getan, diese Aussage sollte wohl jedem die nötigen Informationen geben, sodass es hier af meinen Schiff keine Randale gab. Der Pinkhaarigen gab ich einen Wink , ehe ich meinen Weg zu meiner Kajüte einschlug. Dort war ich wenigstens wirklich allein und unter vier Augen mit ihr.


GT: Sui - Suzumes Kajüte

__________________________________________________
"Suzume redet"


Love is the feeling that you feel, when you feel the feeling that you never felt before.
Nach oben Nach unten
Sookie
100 Mio. Revolutionär
100 Mio. Revolutionär
avatar

Weiblich Schütze Ratte
Anzahl der Beiträge : 303
RPG-Punkte : 1300
Alter : 20
Ort : zu Hause ;D

Charakterinformationen
Leben:
20/20  (20/20)
Lebenstraum/Ziel: Rio-Porneglyph finden | Stürzung der Weltregierung!
Partner: Schöne Meerjungfrau sucht sexy Partner ;D

BeitragThema: Re: Das Deck   Mi Feb 27, 2013 4:09 pm

53.

GF: Der Hafen - Shelltown

Zusammen mit dem weißhaarigen Fischmenschen betrat die junge Meerjungfrau das imposante Schiff der Gruppe Suisei und bemerkte die zwei weiteren Mitglieder, die noch an Board anwesend waren. *Also hat Suzume ihren Stellvertreter auch mit hier gebracht ... Er scheint jedoch nicht so stark zu sein wie mein Artgenosse hier ... Nunja, zusammen sind es 6 Leute der Suisei. Ihr Kopfgeld ist etwas über eine Milliarde Berry, schon beeindruckend aber mir war so, dass sie mal mehr gewesen sind. Will Suzume etwa, dass ich ihrer Gruppierung beitrete? Das kann sie nicht von mir verlangen, Pandora weiß ganz genau das ich es lieber habe frei zu sein und nicht irgendwelchen Befehlen folge selbst wenn diese Personen Autorität haben und mehr Stärke als ich an den Tag legen.. Aber erst mal schauen. Scheint hier ja noch recht gemütlich zu sein.* Als die Hornissenkönigin gerade Aufgaben an ihre Gefolgsmänner und Frauen verteilte, verneigte sich auch der Weißhaarige vor Sookie und entschuldigte sich, da er noch etwas zu tun habe. Der Revolutionärin machte dies nichts aus, vielleicht konnte sie ja nachher nochmal mit ihm schnacken und Neues über ihre Heimat in Erfahrung bringen. Als die Blonde die Archäologin in ihre Kajüte bat, warf diese den beiden Herren die sie Wohl oder Übel irgendwie mit in diese Sache geschleust hatte einen schalkhaften Blick zu und folgte dann der Kommandantin. Sookie hoffte nur, dass die Beiden nicht auf irgendwelche verhängnisvollen Gedanken kämen würden und es sich auf dem Deck erstmal bequem machte - Beziehungsweise unter Deck in einem Aufenthaltsraum oder so, denn das Gewitter schien immer schlimmer zu werden.

GT: Sui - Suzumes Kajüte

__________________________________________________
"Reden"~Handeln~*Denken*

Bewerbung&Attacken~
Nach oben Nach unten
Dante
Kopfgeldjäger - Profi
Kopfgeldjäger - Profi
avatar

Männlich Anzahl der Beiträge : 132
RPG-Punkte : 50

Charakterinformationen
Leben:
20/20  (20/20)
Lebenstraum/Ziel: Genug Geld für ein faules Leben verdienen, eine Legende werden
Partner: /

BeitragThema: Re: Das Deck   Fr März 01, 2013 2:35 pm

33

"Sonst wer, hm?", grinste Dante. Der Kopfgeldjäger hatte seine gewöhnliche Gelassenheit zurückerlangt, auch wenn er ein wenig Nervosität auf diesem Schiff hier nicht verleugnen konnte. Und schon verschwanden die beiden Frauen wieder, fast schon mit einem sehnsuchtsvollen Seufzen sah Dante ihnen hinterher - ehe er sich dann aber zu Decado umwandte. "Also, nichts zwischen dir und Sookie, was?", nahm er das Gespräch aus der Bar mit einem Grinsen wieder auf. "Dann hab ich ja doch ganz gute Chancen." Ob es ernst gemeint war, nun, das wusste wohl nicht einmal Dante selbst. Auf jeden Fall machte es ihm Spaß, so zu scherzen, Leute zu ärgern und zu reizen... Gelassen lehnte er sich gegen die Reling, während sich das Schiff schon in Bewegung setzte. Ne kostenlose Hafenrundfahrt, was? Naja, Dante konnte es an sich egal sein. Wenn sie nicht mehr nach Shellstown zurückkehrten, war ihm das auch egal. Er hatte dort erledigt, was er hatte erledigen wollen, und wohin es jetzt ging... Nun, das stand mehr oder weniger in den Sternen. Eben dahin, wohin der nächste Auftrag ihn führen würde. Vielleicht konnte er den Revolutionären hier ja ein wenig Geld herauskitzeln... Es gab sicher so einiges, das sie erledigt haben wollten, aber nicht selbst machen konnten. Aber das war wohl etwas, was er besser Suzume vorschlug. Wenn er dann noch daran dachte und Lust hatte. Und wenn nicht, na ja, dann war es auch egal. Er würde sich schon irgendwie über Wasser halten können, das kriegte er immer irgendwie hin. Zur Not konnte er sich ja immer noch mit denen hier prügeln, auch wenn sie in der Überzahl waren. Aber sicherer war es wohl, erst einmal eine kleinere Beute zu schnappen. Langsam schien auch ein Sturm aufzuziehen... Hm. Wenn Dante nicht gerade so bequem hier lehnen würde, würde er doch glatt darüber nachdenken, auch unter Deck zu verschwinden. Aber solange ihn niemand aufforderte und das Wetter nicht noch schlimmer würde, konnte er genauso gut auch noch eine Weile hier stehen bleiben.
Nach oben Nach unten
Decado
3 Mio. Pirat
3 Mio. Pirat
avatar

Männlich Löwe Affe
Anzahl der Beiträge : 570
RPG-Punkte : 240
Alter : 36
Ort : Von Ost nach Nord

Charakterinformationen
Leben:
20/20  (20/20)
Lebenstraum/Ziel: Das Bereisen der geasmten Welt, vielleicht mal als Kaiser die Geschicke der Piraten zu lenken
Partner:

BeitragThema: Re: Das Deck   So März 03, 2013 2:48 pm

55

+++Hafen von Shelltown+++

Trommelnd fingen die Regentropfen an vom Himmel auf das Deck des Schiffes der Revolutuionäre zu fallen. Decado zog seinen Umhang etwas fester um sich und lies den Blick über das Deck schweifen. Bis auf dem Kopfgeldjäger schienen sich alle anderen Personen sich ein trockenes Plätzchen gesucht zu haben. Und dieser wandte sich nun auch noch an ihn. "Ich habe nie gesagt, dass da was wäre. Aber ich mag es überhaupt nicht wenn jemand sich sein Geld damit verdient meine Gefährten aufs Schaffot zu bringen. Sollte sie aber Gefallen an dir finden, nun dass wiederum ist nicht meine Sache. Sie ist schließlich schon ein großes Mädchen und darf spielen mit wem sie will."
Wegen solche einer Nebensächlichkeit wie ein Flirt zwischen den beisen wollte sich der Pirat nun wirklich nicht raufen. Sookie hatte das ganz gut ohne ihn im Griff. Allerdings fing so langsam an das Wasser zu nerven.
"In meinem Alter macht man nicht mehr den harten Mann. Ich verzieh mich unter Deck. Wenn du willst kannst du ja versuchen die Rabenlady im Ausguck zu beeindrucken, wenn du hier weiter dich durchweichen läßt. vielleicht gefallen ihr ja Wasserrinnsale, welche über Muskeln fließen. Bei Sookie mußt du dich aber etwas mehr anstrengen."
Mit einem Lächeln auf den Lippen ging Decado unter Deck um sich aufzuwärmen.

+++ Küche der Sui+++

__________________________________________________
Nach oben Nach unten
Dante
Kopfgeldjäger - Profi
Kopfgeldjäger - Profi
avatar

Männlich Anzahl der Beiträge : 132
RPG-Punkte : 50

Charakterinformationen
Leben:
20/20  (20/20)
Lebenstraum/Ziel: Genug Geld für ein faules Leben verdienen, eine Legende werden
Partner: /

BeitragThema: Re: Das Deck   So März 03, 2013 10:34 pm

"Hey, ich hab ihr gar nichts getan", grinste Dante schulterzuckend. Na gut, er verdiente sein Geld damit, Piraten aufs Schaffot zu bringen - zumindest größtenteils - aber man sollte schon zwischen Piraten unterscheiden, gegen die Dante kämpfte, und denen, gegen die er nichts einzuwenden hatte - und das waren die meisten, solange er nicht gerade in Geldnot war. Aber jetzt verschwand dieser Decado auch noch und Dante war offenbar allein auf Deck - mal abgesehen von Rave, dieser einen Frau, auf dem Ausguck. Man konnte nicht sagen, dass Dante Interesse an ihr hatte - auch wenn sie nicht gerade schlecht aussah. Nein, zur Zeit hatte er es eher auf Sookie abgesehen. Und bis sie außer Reichweite war, würde Dante wohl auch daran festhalten.
Hm, dann wollten sie doch am besten mal sehen, was dieses Schiff noch zu bieten hatte, was? Vielleicht etwas zu essen oder so. Oder was anderes - wer wusste schon, was eine so bekannte Frau wie Suzume auf ihrem Schiff so trieb? Genau, niemand. Also, es war Zeit, dieses Schiff ein wenig zu erkunden. Solange er dabei nicht zufällig auf das Treffen zwischen Sookie und Suzume stieß, dürfte das wohl in Ordnung sein, und wenn nicht... Nun, niemand hatte Dante etwas gesagt, was er tun und bleiben lassen sollte. Wenn man dann auf ihn losgehen sollte, war es wohl deren eigene Schuld. Suzume würde es sicher nicht gefallen, wenn ihr schönes Schiff zu Bruch gehen würde...

gt Küche
Nach oben Nach unten
Suzume
200 Mio. Revolutionär [Suisei]
200 Mio. Revolutionär [Suisei]
avatar

Weiblich Anzahl der Beiträge : 36
RPG-Punkte : 200

Charakterinformationen
Leben:
10/10  (10/10)
Lebenstraum/Ziel: Den Tenyruubito ein's auswischen, die Weltregierung stürzen !
Partner:

BeitragThema: Re: Das Deck   Mi Jul 31, 2013 9:44 pm

13.

"SUZUME-SAMAA!" Klang es in meinen Ohren als ich die Fluren eilig durchquerte. Was brachte Rave,die sonst so ruhig und gefasst war, dazu, mit einer so Angst getränkten Stimme nach mir zu rufen ? Hatte es etwas mit der Erschütterung vor ein paar Minuten zu tun ? War es nicht nur eine Welle gewesen? Ich kam dem Deck immer näher, konnte nun auch schon leise einige Kampfgeräusche hören, war die Marine uns etwa in der Deckung des Gewitters so nahe gekommen? Wenige Sekunden später riss ich auch schon die Tür auf und lief auf das Deck hinaus. Was ich dort erblickte, ließ mich kurz innehalten. "SUZUME-SAMA!" Rief Rave, diesmal erleichtert und kam in ihrer Hybrid-Form zu mir geflogen. Gemeinsam blickten wir auf das stürmische Meer, in dem gerade mein Navigator sowie mein Zimmermann versuchten einen riesigen Seekönig Einhalt zu gebieten. "HAT ER UNSER SCHIFF GERAMMT? WO SIND MAY UND TORALI?!?!" Rief ich über den Sturm meiner Spionage-Spezialistin zu, hielt mich an der Reling fest da eine weitere Welle verursacht durch den Seekönig mein Schiff traf und fragte mich, was dieses Ungetüm hierher vertrieben hatte. "ICH HABE IHN NICHT GESEHEN, ER WAR EINFACH PLÖTZLICH DA UND HAT UNS ANGEGRIFFEN! COL UND SUIGETSU VERSUCHEN IHN VON WEITEREN SCHADEN ABZUHALTEN. MAY KÜMMERT SICH UM TORALI UNTER DECK, DA SIE BEI DER ERSCHÜTTERUNG VON BORD GEFALLEN IST!" Rief die Schwarzhaarige aufgeregt umherflatternd und schien sich nicht recht sicher, was sie nun tun sollte. Nickend blickte ich zu meinen Leuten und dem Seeungeheuer, fragte mich ob sie es alleine schafften oder ich sie unterstützen sollte. Doch ehe ich diesen Gedanken zu Ende gedacht hatte, wurden meine beiden Männer auch schon getroffen und plumsten ins Meer. Na toll! Ich konnte durch meine Teufelskräfte nicht schwimmen, hoffentlich war Suigetsu wenigstens bei Bewusstsein!

__________________________________________________
"Suzume redet"


Love is the feeling that you feel, when you feel the feeling that you never felt before.
Nach oben Nach unten
Decado
3 Mio. Pirat
3 Mio. Pirat
avatar

Männlich Löwe Affe
Anzahl der Beiträge : 570
RPG-Punkte : 240
Alter : 36
Ort : Von Ost nach Nord

Charakterinformationen
Leben:
20/20  (20/20)
Lebenstraum/Ziel: Das Bereisen der geasmten Welt, vielleicht mal als Kaiser die Geschicke der Piraten zu lenken
Partner:

BeitragThema: Re: Das Deck   Di Aug 06, 2013 8:22 am

62

+++ Küche+++

Decado eilte durch die Gänge des Schiffes um kurz nach Suzume an Deck ihres Schiffes zu erscheinen. Der Regen hatte nachgelassen aber trotzdem war es noch rutschig auf den Planken. Das Erste was ihm auffiel als er ins Freie strürmte, war der Seekönig, gegen welche schon einige Besatzungsmitglieder des Schiffes kämpften.
* Schon wieder ein Seekönig, entweder ist hier irgendwo ein Nest oder ich habe Speck in den Taschen. Das ist der Zweite innerhalb weniger Tage, wo kommen die Viecher nur her.*

Noch während der Pirat sich über den Ursprung der Seekönigsangriffe Gedanken machte, änderte sich die Situation drastisch.
EineStarke Welle ahtte die Kämpfer der revolution von deck des Schiffes gespült.
Zum Glück stand ihre Anführerin noch auf den Beinen, als Teufelsfruchtnutzerin wäre sie versunken wie ein Stein. Aber Decado war sich nicht sicher ob auch einer der anderen eine Teufelsfrucht gegessen hatte. Im Wasser mit einem Seekönig in stürmischer See war ein guter Weg um das zeitliche zu segnen. Ausserdem mußte irgendwo auch noch Sookies Haustier rumtollen. Wenn der Hai die Beiden mit einem Snack verwechselte konnte die ganze Geschichte noch böse enden.

Ihm blieb keine Wahl. Noch während er Anlauf nahm, ließ er seinen Mantel zu Boden gleiten und stieß sich weit von der Reeling ab um nah an die beiden über Bord gegenagen zu gelangen.
Als Decado sich mit kräftigenSchwimmzügen unter die Wasseroberfläche arbeitete, hoffte er, dass Sookie und die anderen diesem überdimensionierten Fischstäbchen die Schuppen polieren würde.

__________________________________________________
Nach oben Nach unten
Sookie
100 Mio. Revolutionär
100 Mio. Revolutionär
avatar

Weiblich Schütze Ratte
Anzahl der Beiträge : 303
RPG-Punkte : 1300
Alter : 20
Ort : zu Hause ;D

Charakterinformationen
Leben:
20/20  (20/20)
Lebenstraum/Ziel: Rio-Porneglyph finden | Stürzung der Weltregierung!
Partner: Schöne Meerjungfrau sucht sexy Partner ;D

BeitragThema: Re: Das Deck   Fr Aug 09, 2013 6:50 pm

60.

Cf: Sui - Küche

Nicht ganz so eilig wie Suzume und Decado kam Sookie auf dem Deck an und betrachtete die Situation. Es schien ganz schön trubelig zu sein und außerdem wurden gerade der Vize-Kapitän und der Zimmermann der Mannschaft von Suzume von einer Welle erfasst. Decado, flink wie er war, sprang natürlich gleich hinterher und tauchte hinab um die beiden Männer zu bergen. Suzume und Rave konnten ja nichts tun und ob Suigetsu noch bei Bewusstsein war, war ungewiss. *Sozial, obwohl er ein Pirat ist. Eigentlich könnte er sie auch verrecken lassen, wären schonmal 2 Gegner weniger. Aber er hat sich ja auf eine Teamarbeit eingelassen, wirklich nett.* Kurz blickte die Merjungfrau zu der Revolutionärsanführerin und beschloss dann ebenfalls, etwas hilfreiches zu tun. Schnell zog sich die Frau ihr Oberteil über ihren Kopf und streifte die Hose über ihre langen Beine, ehe sie sich mit einem Schung über die Reling ins kalte Nass beförderte. Kaum war sie wieder an die Oberfläche zurückgekehrt, rief sie Higa heran und tauhte mit ihm in die Tiefen. Schnell bedeutete sie dem Hai, was er zu tun hatte und schwamm  dann auf den Seekönig zu. Während sie schwamm, wandte die Revolutionärin ihre Technik Uchimizu an, woraufhin der König der Meere von einem Wassertropfen getroffen wurde. Danach kehrte sie wieder an die Oberfläche zurück.

__________________________________________________
"Reden"~Handeln~*Denken*

Bewerbung&Attacken~
Nach oben Nach unten
Dante
Kopfgeldjäger - Profi
Kopfgeldjäger - Profi
avatar

Männlich Anzahl der Beiträge : 132
RPG-Punkte : 50

Charakterinformationen
Leben:
20/20  (20/20)
Lebenstraum/Ziel: Genug Geld für ein faules Leben verdienen, eine Legende werden
Partner: /

BeitragThema: Re: Das Deck   So Aug 18, 2013 12:11 am

40

cf Küche

Als Dante endlich aus der Küche herausgetreten kam und das Deck erreichte, bekam er gerade noch mit, wie Sookie sich auszog und ins Wasser sprang. Diese Szene fesselte für einen Moment seine ganze Aufmerksamkeit, ehe er überhaupt den Seekönig bemerkte, der sich da vor dem Schiff aufgebaut hatte. "Na das ist ja mal was", brummte er und packte das Schwert, das auf seinem Rücken hing. "Also, dann mal los, hm? Wie wäre es, wenn ihr euch zurücklehnt oder schwimmen geht oder was ihr wollt und ich kümmere mich darum? Dann seht ihr auch gleich, was ihr euch da angelacht habt." Er machte ein paar Schritte auf den Seekönig zu, der da aufgetaucht war. "Immer diese Tiere", murmelte er, zog das Schwert heraus und schulterte es, wie in einer Ausholbewegung, um dann wuchtig damit zuzuschlagen. "Ghost Cut." Um das Schwert herum begann es violett zu leuchten, eine violette Schnittwelle löste sich und flog auf den Seekönig zu. Das war ein Anfang - mal sehen, wie er gleich weitermachen könnte.
Nach oben Nach unten
Suzume
200 Mio. Revolutionär [Suisei]
200 Mio. Revolutionär [Suisei]
avatar

Weiblich Anzahl der Beiträge : 36
RPG-Punkte : 200

Charakterinformationen
Leben:
10/10  (10/10)
Lebenstraum/Ziel: Den Tenyruubito ein's auswischen, die Weltregierung stürzen !
Partner:

BeitragThema: Re: Das Deck   Do Aug 22, 2013 5:31 pm

14.

Das meine Männer unter Wasser waren, es ungewiss war ob sie bei Bewusstsein waren oder nicht, nagte ganz schön an meinen Nerven. Doch davon durft ich mich nicht stressen lassen, denn immer war gerade der Pirat aus der Tür gekommen und kurzerhand ins Wasser getaucht. Das nannte ich mal einen netten Gesetzesbrecher. Beklommen sahen Rave und ich uns an, hofften das es den anderen gut ging. Was konnten wir schon tun? Meine Insekten würden wohl kaum was gegen den Seekönig ausrichten und Rave war noch nicht lange eine Teufelsfruchtnutzerin und deswegen noch nicht so geübt. Auch Sookie kam, etwas gelassener und zum Schluss Dante. Im Bikini sprang die Pinkhaarige in das stürmische Gewässer und schien ebenfalls etwas ausrichten zu können. Dante war inzwischen dabei, sich mit einem Angriffs seines Schwertes aufzuwärmen. Hm, ich hatte schon einiges von ihm gehört und diese Klinge war eine recht interessante Waffe. "Wir sind Teufelsfruchtnutzer.. Wir gehen im Meer nicht schwimmen... " Meinte ich frustiert über meine eigene Schwäche und sah den Mitgliedern der Genyosha sowie dem Kopfgeldjäger gespannt zu.
Nach oben Nach unten
Decado
3 Mio. Pirat
3 Mio. Pirat
avatar

Männlich Löwe Affe
Anzahl der Beiträge : 570
RPG-Punkte : 240
Alter : 36
Ort : Von Ost nach Nord

Charakterinformationen
Leben:
20/20  (20/20)
Lebenstraum/Ziel: Das Bereisen der geasmten Welt, vielleicht mal als Kaiser die Geschicke der Piraten zu lenken
Partner:

BeitragThema: Re: Das Deck   Mo Sep 02, 2013 3:58 pm

63

Etwas müde und abgekämpft lag Decado wieder an Board des Schiffes. Nach seinen Sprung ins Meer, war er schnell hinab getaucht, hatte aber im Wasser nicht viel sehen können. Er folgte seinem Gespür und arbeitete sich tiefer hinab.
Um die Gefaht, welche durch den Seekönig bestand oder das Sookies Haustier Hunger haben könnte dachte er nicht, er mußte schneller hinab.
Als seine Lungen schon vor Sauerstoffmangel anfingen zu brennen stieß er auf einen der vermissten Revolutionäre. Schnell krallte er sich in den Sachen des Verunglückten fest und mit kräftigen Beinstößen schob er sich wieder in Richtung Wasseroberfläche.
Als ihm ein Körper entgegen kam, dachte er zuerst, dass noch jemand über Bord gegangen wäre, und erkannte dann erst Suigetsu. Er mußte wohl an ihm vorbei getaucht sein und hatte ihn nicht bemerkt.
Zwei Leute gleichzeitg aus dem Wasser zu ziehen erschien unmöglich aber das war nicht der Zeitpunkt für Möglichkeiten sondern zum Handeln.

Während immer mehr silberne Luftblasen seine Lungen verliesen und davon deuten, dass er nciht mehr lange unter Wasser bleiben konnte, wickelt er seine Kette um den Fischmenschen und zog ihn hinter sich her.
Als schwarze Flecken durch sein Blickfeld zuckten und die sich anbahnende Ohnmacht ankündigte, durchbrach er die Oberfläche des Meeres.

Nun bestand sein Problem darin wie er mit zwei bewußtlosen Personen wieder auf das Schiff kommen sollte. Nun, da die Kette noch um den Körper von Suigetsu war, durchzuckte ihn ein verrückter Gedanke.
Ohne lange nachzudenken zog er an seiner Kette und lenkte seinen Chainstrike in die falsche Richtung. Anstatt auf sich zu, katapultierte die Attacke den Fischmenschen aus dem Wasser und über die Reeling des Schiffes.

Da das eine Ende der Kette schon oben war, schlang er sie um eines der Aufbauten und wendete abermals den Chainstrike an, um sich selbst und Col an auf die Planken zu befördern. Die Landung war alles andere als sanft, aber angesichts der Situation war es ihm einerlei.

Was trieben die Anderen, konnten sie den Seekönig abwehren? Er hoffte jemand würde sie um die Geretteten kümmern, denn er selbst brauchte eine Pause

__________________________________________________
Nach oben Nach unten
Sookie
100 Mio. Revolutionär
100 Mio. Revolutionär
avatar

Weiblich Schütze Ratte
Anzahl der Beiträge : 303
RPG-Punkte : 1300
Alter : 20
Ort : zu Hause ;D

Charakterinformationen
Leben:
20/20  (20/20)
Lebenstraum/Ziel: Rio-Porneglyph finden | Stürzung der Weltregierung!
Partner: Schöne Meerjungfrau sucht sexy Partner ;D

BeitragThema: Re: Das Deck   Mo Sep 02, 2013 4:48 pm

61.

An der Oberfläche angekommen betrachtete die Meerjungfrau die momentane Situation und bemerkte mit einem Lächeln, dass ihr Angriff sowohl auch der des Kopfgeldjägers getroffen hatten. *Würde ich mich jetzt wandeln .. Wäre ich um einiges Schneller. Aber das bringt einige Gefahren mit, Dante und Col sind beziehungsweise waren Kopfgeldjäger und wer weiß schon, ob sie mich nicht im nächst besten Auktionshaus abliefern werden ?* Unterdessen vermittelte Higa seinem Frauchen, dass ihr Kamerad die beiden Mitstreiter Suzumes nach einigen Anstrengungen zurück an Board befördert hatte und dort ebenfalls sicher angekommen war. *Gut so, dann ist niemand mehr im Wasser der mich beobachten könnte. Ich denke mal der Sturm ist stark genug, dass man nichts unterhalb der Oberfläche sieht.* Mit einem furchteinflößenden Gebrüll machte sich der bereits verletzte Seekönig bemerkbar, ließ durch seine Bewegungen gewaltige Wassermassen in Schwung kommen und schickte dann noch eine riesige Wasserwelle mit Hilfe seiner Schwanzflosse in Richtung Sookie sowie Schiff, dass ja praktisch hinter ihr lag. Schnell tauchte die Revolutionärin unter, tat einige Züge ehe sie sich wandelte und konnte das "angreifende" Wasser das vom Seekönig auf das Schiff losgelassen wurde mit ihrer Technik Mizugokoro - Kairyuu Ippon Zeoi zumindest ein bisschen Schwächen, damit das Schiff nicht gleich umgespült wurde. Nachdem sie dies getan hatte, setzte sie auch schon ihre nächste Technik ein, auch wenn ihre Kraft sie langsam zu verlassen schien. *So große Mengen Wasser zu bewegen kostet Anstrengung ... Aber ein Angriff geht noch!* Konzentriert auf das Wasser, umhüllte die Frau ihre Hand mit einer strudelnden Menge Wasser, ehe Higa herbei kam und sie mit sich zog, näher zum Seeungeheuer heran bis sie dann zum Schlag ansetzten konnte und eine Schockwelle bestehend aus Wasser freigesetzt wurde und den König der Meere durchdrang. "Buraikan!"
Erschöpft von dieser letzten Technik, ließ Sookie sich weiter von ihrem Haustier mitziehen, nahm wieder ihre normale Gestalt an und kehrte an die Oberfläche in der Nähe des Schiffs auf Higas Rücken zurück. Den Rest musste Dante erledigen.

__________________________________________________
"Reden"~Handeln~*Denken*

Bewerbung&Attacken~
Nach oben Nach unten
Dante
Kopfgeldjäger - Profi
Kopfgeldjäger - Profi
avatar

Männlich Anzahl der Beiträge : 132
RPG-Punkte : 50

Charakterinformationen
Leben:
20/20  (20/20)
Lebenstraum/Ziel: Genug Geld für ein faules Leben verdienen, eine Legende werden
Partner: /

BeitragThema: Re: Das Deck   So Sep 08, 2013 7:54 pm

41

Sookie hatte einen kleinen Hai. Interessant. Mit einem Grinsen sah Dante über die Reling, als er die Welle bemerkte, die vom Seekönig auf das Schiff losgelassen wurde. Besser, er passte auf - er wollte sich nicht auch noch von jemandem rausziehen lassen müssen. Mit einer Hand klammerte er sich an der Reling fest, in der anderen hielt er das Schwert, und wartete die Welle ab, die das Schiff nicht so stark traf wie er es im ersten Moment erwartete hätte. "Ich bin wieder dran", grinste der Kopfgeldjäger leise zum Seekönig und trat wieder ein paar Schritte zurück, ehe er nach vorne stürmte, sich vom Boden abstieß und auf den Kopf des Seekönigs sprang. Auf dem gewaltigen Tier wirkte selbst der muskulöse Kopfgeldjäger klein, aber eins wusste Dante - Größe war nicht alles, worauf es ankam. Er holte mit seinem Schwert aus und rammte es tief in den Schädel des Seekönigs, das schmerzerfüllt aufheulte. Ohne groß zu zögern zog der Weißhaarige die Klinge wieder heraus, stach abermals zu, während er mit der anderen Hand eine seiner Pistolen zog und mehrfach in die bereits blutende Wunde schoss. Er spürte die Bewegungen des Seekönigs an seinen Füßen und er wusste, wenn er nicht gleich wieder von hier verschwand, dann würde er ihn herunterwerfen. "Zeit zum Geh'n, so wies aussieht", brummte der Kopfgeldjäger, zog sein Schwert wieder heraus und legte einen ähnlichen Sprint wie eben hin, nur dieses Mal in Richtung des Schiffes. Als seine Füße sich von dem Seekönig abstießen, wankte das Tier leicht - Dante bezweifelte, dass seine Körperkraft alleine ausreichte, um einen Seekönig zu beeindrucken (zumindest in dieser Gestalt), aber zusammen mit den Wunden, die er und Sookie ihm zugefügt hatten... Grinsend und mit einem dumpfen Knall kam er wieder auf Deck des Schiffes aus. "Ich denke, das sollte alles sein", grinste er in die Runde der Anwesenden. Wenn der Seekönig nicht den Geist aufgab, dann würde er jetzt zumindest abhauen...
Nach oben Nach unten
Suzume
200 Mio. Revolutionär [Suisei]
200 Mio. Revolutionär [Suisei]
avatar

Weiblich Anzahl der Beiträge : 36
RPG-Punkte : 200

Charakterinformationen
Leben:
10/10  (10/10)
Lebenstraum/Ziel: Den Tenyruubito ein's auswischen, die Weltregierung stürzen !
Partner:

BeitragThema: Re: Das Deck   Mo Sep 16, 2013 3:19 pm

15.

Ein Glück hatte ich doch! Hätten wir diese drei Leute nicht mit an Board genommen, wären meine Mannschaft und ich wohl am Ende gewesen.. Was für ein unrühmliches Ende !
Plötzlich wurde ein Körper aus dem Wasser über die Reling gefeuert und kurz darauf erschien auch schon der Pirat mit meinen Vize. Erleichtert seufzte ich auf, ließ aber nicht lange Zeit und rief schon nach May, die wahrscheinlich noch dabei war sich um Torali zu kümmern. Wenige Minuten später erschien die Ärztin schon auf dem Deck, sah wie Suigetsu, Col und Decado am Boden lagen und machte sich sofort an ihre Arbeit. Rave und ich halfen ebenfalls, pumpten Wasser aus den Lungen unserer beiden Teamkameraden und brachten sie unter Deck, wo sie sich erstmal aufwärmen konnten. Auch Decado wurde die Möglichkeit angeboten, sich unter Deck zu wärmen - Immerhin wollte niemand, dass Verbündete krank wurden.
Inzwischen hatten Sookie und Dante den Seekönig schon ordentlich zugesetzt, sodass dieser es langsam ordentlich mit der Angst zu tun bekam. Mit einem letzten, vielleicht ein bisschen schmerzerfüllten Gebrüll, machte sich der Meeresriese auf den Weg und verschwand schneller als er aufgetaucht war, während der Kopfgeldjäger leichtfüßig neben uns landete. Der Sturm war zwar noch immer voll in Gange, doch schien er langsam abzuschwächen. Zwischen den Regen sah ich dann unsere kleine Revolutionärin, welche sich an ihrem Hai festklammerte und ziemlich erschöpft schien. Ohne weitere Umscheife setzte ich zur Verwandlung an und hob mit lauten Gebrumm meiner Flügel vom Deck ab um mich vom Schiff zu entfernen. Nun, da ich in meiner Hybrid-Form war, konnte ich die Pinkhaarige aus dem Wasser "retten" und sie wieder zurück aufs Schiff bringen, denn ich glaube kaum, dass der Hai dazu in der Lage war. Mit Sookie kehrte ich dann zurück an Board und bedeutete dann den Restlichen ebenfalls unter Deck zu kommen - Gefahr drohte ja nun nicht mehr.


>>> Arztzimmer

__________________________________________________
"Suzume redet"


Love is the feeling that you feel, when you feel the feeling that you never felt before.
Nach oben Nach unten
Decado
3 Mio. Pirat
3 Mio. Pirat
avatar

Männlich Löwe Affe
Anzahl der Beiträge : 570
RPG-Punkte : 240
Alter : 36
Ort : Von Ost nach Nord

Charakterinformationen
Leben:
20/20  (20/20)
Lebenstraum/Ziel: Das Bereisen der geasmten Welt, vielleicht mal als Kaiser die Geschicke der Piraten zu lenken
Partner:

BeitragThema: Re: Das Deck   Do Okt 03, 2013 8:22 am

64

Nachdem der Seekönig das Weite gesucht hatte, kehrte etwas Ruhe wieder auf Deck des Schiffes ein.
Allerding mußten die Verletzten verarztet werden und jeder hatte ein Aufwärmen unter Deck bitter nötig. Für Decado stellte sich nur eine Frage, hatt er nicht gerade den Steuermann und Navigator der Rebellen aus dem Meer gefischt? Wer sollte das Schiff jetzt zurück in den Hafen steuern?

Noch etwas steif und vor Meerwasser triefend schlurfte der Kapitän der Genyosha über das Deck um seinen Mantel zu holen.
"Geht ihr schonmal unter Deck, da ja Col ausgefallen ist, muß sich jemand darum kümmern, dass wir wieder in den Hafen kommen. Während ihr euch ausruht, steuer ich uns mal zurück. Irgendwie habe ich auch das Gefühl Sookie will erfahren wo der erste Auftrag uns hinführt. Ihr könnt es mir ja später erklären."

Sookie hätte das Schiff wahrscheinlich aber auch zurück steuern können, allerdings wußte er micht, ob sie schon so große Schiffe navigiert hatte und außerdem holte er sich lieber die Erkältung als dass Sookie sie bekam.

__________________________________________________
Nach oben Nach unten
Sookie
100 Mio. Revolutionär
100 Mio. Revolutionär
avatar

Weiblich Schütze Ratte
Anzahl der Beiträge : 303
RPG-Punkte : 1300
Alter : 20
Ort : zu Hause ;D

Charakterinformationen
Leben:
20/20  (20/20)
Lebenstraum/Ziel: Rio-Porneglyph finden | Stürzung der Weltregierung!
Partner: Schöne Meerjungfrau sucht sexy Partner ;D

BeitragThema: Re: Das Deck   Do Okt 03, 2013 1:26 pm

62.


"Danke, Higa." Murmelte die Revolutionärin dem Hai zu, wollte sich gerade mit ihrer Technik Mizugokoro an das Deck des Schiffes zurückbefördern, als sie plötzlich lautes Gebrumm zwischen dem Plätschern des Regens über ihrem Kopf vernahm. Verwirrt blickte sie nach oben, entdeckte dann die Hornissenkönigin, welche sie wahrscheinlich vor dem Ertrinken retten wollte. Bereitwillig ließ sich Sookie aus dem kalten Nass ziehen und gemeinsam flogen die beiden Frauen dann zurück an Board. Das es ziemlich kalt geworden war, machte der Meerjungfrau nichts - Immerhin tauchte sie auch in tiefere Gewässer wo es bedeutend kälter war. Allein die Erschöpfung machte der Pinkhaarigen zu schaffen, sie nahm sich vor, das Bewegen der Wassermassen öfters zu trainieren damit sie nicht jedes Mal so erschöpft war, wenn sie mal etwas mehr bewegte. Die Augen verdrehend bemerkte ich dann, wie mein Kapitän zu Steuer schlurfte und es sich anscheinend zum Ziel gemacht hatte, wieder zurück zu kommen. *Ob er überhaupt Erfahrung hat, solch ein Schiff zu steuern?* Sookie befand diese Frage erstmal als nebensächlich, sah sich nach dem Kopfgeldjäger um und war zufrieden, als sie sah das auch ihm nichts Schwerwiegendes passiert war. "Wenn einer von euch krank wird, braucht ihr nicht zu hoffen das ich eure Krankenschwester sein werde!" Rief sie zu den Männern und folgte dann der Kommandantin unter Deck, wo sie sich als erstes ins Bad verzog um dort ein heißes sowie erholsames Bad zu nehmen und so ihre Kräfte wieder zu regenerieren.

GT: Badezimmer -Frauen

__________________________________________________
"Reden"~Handeln~*Denken*

Bewerbung&Attacken~
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Das Deck   

Nach oben Nach unten
 
Das Deck
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Meine F-18F auf dem neuen Italeri Träger Deck in 1:72
» Kai's Version der HMS Victory
» Luxusjacht "silvia" 1/20 Eigenkreation
» melde mich an deck !
» ~Yugi Muto~

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
One Piece World :: Die Welt :: An Board :: Revolutionärsschiffe :: Schiff Sui-
Gehe zu:  

Forum erstellen | © phpBB | Kostenloses Hilfe-Forum | Kontakt | Einen Missbrauch melden | Einen kostenlosen Blog haben