One Piece World

Die Neue Ära hat begonnen!! Nun kommt es auf DICH an!
Unser Forum spielt in einer Zeit nach dem Manga und Anime!!

 
StartseiteSuchenMitgliederAnmeldenLogin
Login
Benutzername:
Passwort:
Bei jedem Besuch automatisch einloggen: 
:: Ich habe mein Passwort vergessen!
Die neuesten Themen
» Forenmüll
Mo Sep 11, 2017 6:29 am von Admin

» One Piece Staffel 9 ab Januar 2016
Fr Sep 08, 2017 10:26 am von Admin

» Der User über mir^^
Mo Dez 01, 2014 6:56 pm von Kohaku_Kun

» Hallöchen
Fr Okt 24, 2014 6:09 pm von Diablo de Linda

» BW: Muto D. Kalin
So Jul 27, 2014 4:59 pm von Diablo de Linda

» Bw: Phil Kaiko
So Jul 27, 2014 4:40 pm von Diablo de Linda

» One Piece Staffel 8 auf Yep! / Pro7 Maxx
Sa Jul 26, 2014 7:09 pm von Diablo26283

» Kasai Infanaru [fertig]
So Apr 27, 2014 7:04 pm von Diablo de Linda

» One Piece Uncut auf Pro 7 Maxx !!!
Mi März 12, 2014 4:50 pm von Diablo26283


Austausch | 
 

 Dantes Büro

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : 1, 2, 3, 4, 5, 6  Weiter
AutorNachricht
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Dantes Büro   Mo Apr 12, 2010 4:32 pm

Dies ist das Büro des Kopfgeldjägers Dante. Es ist auch gleichzeitig sein Wohnhaus, nur der vordere Raum wird von ihm als Büroraum genutzt. In diesem Teil steht ein großer Schreibtisch und ein recht bequemer Stuhl für Dante selbst, aber auch zwei Stühle für eventuelle Klienten. Häufig ist die Tür abgeschlossen, da Dante unterwegs ist. Dann hängt ein Zettel an der Tür, mit einem Verweis auf den Briefkasten, in dem man Nachrichten und Aufträge deponieren kann. Im hinteren Teil des Hauses, wo Dante wohnt, steht ein großes Bett, ein Kleiderschrank und ein Ablageort für seine Waffen. Das Haus ist ein wenig abseits eines Marktes gelegen, doch ein Schild verweist auf das Büro.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Dantes Büro   Mo Apr 12, 2010 4:51 pm

--- Start ---
Dante wachte auf. Gähnend erhob er sich langsam aus seinem Bett und rieb sich einmal über die Augen. *Wieso muss ich jeden Morgen aufstehen?*, dachte er frustriert. Er war nun einmal ein Morgenmuffel, und das würde sich so schnell nicht ändern. Als er dann endlich aufgestanden und einigermaßen wach war, ging er ins Bad herüber und wusch sich kurz, ehe er sich seinen roten Mantel überzog und in den Büroraum herüberging. Als er den Wohnraum fast verlassen hatte, fiel ihm etwas ein. Er drehte sich noch einmal um, nahm seine beiden Pistolen, die er an seiner Hose festmachte, und sein Schwert, das er auf dem Rücken verstaute. Jetzt erst verließ er sein Zimmer wirklich und ging in das Büro. Niemand war da. Wer hätte das gedacht? Ein weiteres Mal gähnend ging Dante zu seinem Stuhl hinter dem Schreibtisch, ließ sich darauf fallen und legte die Füße auf den Tisch. Jetzt wartete er. Wartete, dass jemand das Büro betrat. Wenn möglich, jemand mit viel Geld und einem interessanten Auftrag. *Aber das ist ja sowieso nur Wunschdenken...*, dachte Dante.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Dantes Büro   Mo Apr 12, 2010 7:39 pm

Dragon ging in das Büro von Dante dante sitzte am Tisch Dragon gin zu Dante um mit ihm zu reden.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Dantes Büro   Mo Apr 12, 2010 7:55 pm

Dante sah auf, als jemand das Büro betrat. Die Person kam ihm nicht bekannt vor, aber das spielte ja keine Rolle. "Seid gegrüßt", sagte er lächelnd, während er die Füße wieder vom Tisch nahm. Mit einer Hand wies er auf einen der Stühle, die vor dem Schreibtisch standen. "Setzt Euch doch." Zwar sah der Mann nicht besonders wohlhabend aus, aber das war schon in Ordnung so. Man konnte ja nicht alles haben... "Wie kann ich Euch helfen?", fragte Dante dann, in einem geschäftsmäßigen Ton. Er hatte die Hände verschränkt, die Ellenbogen auf den Tisch gestellt und sein Kinn auf die verschränkten Hände gestellt. So musterte er diesen Mann von oben nach unten.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Dantes Büro   Mo Apr 12, 2010 8:01 pm

Dragon setzte sich auf den Stuhl und sagte: Ich hätte eine bitte an dich kannst du bitte die Marien Basis von Logetown ausspionieren , wenn du das auch machst ich breuchte alle Infos zu der Basis ich hofe du kannst das erledigen und _Dragon fragte noch: Wie viel würde das den ksoten oder machst du es umsonst?
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Dantes Büro   Mo Apr 12, 2010 8:07 pm

Dante lachte leise auf. "Umsonst ist nur der Tod, mein Freund", sagte er. Dann wurde er nachdenklich, als er ein wenig über den Auftrag nachdachte. "Die Basis der Marine... Nun, leicht wird das sicher nicht. Ich würde sagen, 2.500 Berry Anzahlung. Und wenn ich die Sache erledigt habe, weitere 5.000. Sollte ich es nicht schaffen, irgendwelche Informationen aus der Basis zu bekommen, erhaltet Ihr die Anzahlung natürlich zurück. Keine Angst, ich bin ein ehrlicher Mann. Wenn Ihr wollt, kann ich Euch auch einen Pfand geben." Eine Marinebasis ausspionieren... Was dachte dieser Mann eigentlich? Was hatte er vor? "Und verratet mir noch Euren Namen. Ich bin Dante."
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Dantes Büro   Mo Apr 12, 2010 8:14 pm

Ich heiße Dragon und bin ein Revolutionär und will dei Marinebasis vernichten ud ich habe insgesmt grade 120000 Berry das zahlen ist kein Problem . Ich hoffe du erledigst deinen job zuverlässig wir treffen uns in Logetown wei lang würst du den bracuen? und wills du viellicht auch zu den Revolutionären ?
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Dantes Büro   Mo Apr 12, 2010 8:19 pm

Dante hob beide Hände. "Hey, hey, nicht so hastig. Ich stehe auf meiner eigenen Seite, und Geld ist mein einziger Anführer. Du willst also die Basis vernichten, was? Nun, mir soll es recht sein. Solange du genug Geld hast, ist das kein Problem. Aber lass mich kurz nachdenken... Wenn ich in Lougetown angekommen bin, drei Tage, nicht länger. Am besten, du wartest in einer Herberge oder so, dann kann ich dich jederzeit aufsuchen." Dante stand auf. Kurz überprüfte er, ob Schwert und Pistolen richtig saßen, dann nickte er Dragon zu. "Wenn du mir jetzt noch die Anzahlung gibst, fange ich sofort an." Ohne Geld lief eben nichts. Aber es genügte, um Dantes Loyalität für ein paar Tage zu kaufen. Wer wusste schon, was der nächste Auftrag bringen würde? Vielleicht musste er ein wenig mit den Revolutionären aufräumen...
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Dantes Büro   Mo Apr 12, 2010 8:22 pm

Dragon sagte ich warte hier in Jaja in dem Wirtshaus dor drüben. Dragon knallte im einen Beutel mit genua 2500 Berry hin und sagte: das sind genau 2500 Berry du aknnst gerne nachzählen und ich verlasse mich auf dich.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Dantes Büro   Di Apr 13, 2010 5:59 pm

"Kein Problem", meinte Dante grinsend, nahm den Beutel und wog ihn kurz in der Hand. Die Summe dürfte stimmen, zumindest vom Gewicht her. "Dann mache ich mich gleich auf den Weg. Ich treffe dich dann in ein paar Tagen wieder hier. Bis dann." Dante ging kurz in seinen Wohnraum herüber, zog sich ein Hemd unter den Mantel und verließ dann sein Büro. Nachdem auch Dragon es verlassen hatte, schloss er ab und hing einen Zettel an die Tür, mit dem Hinweis, dass er unterwegs war, jedoch ein Briefkasten in der Nähe war. Dann ging er zum Hafen. Nicht weit entfernt stand das Haus des Hafenmeisters, dorthin ging Dante. "Hey", grüßte er den Mann. "Dante", sagte dieser fröhlich. "Schön, dich zu sehen. Was kann ich heute für dich tun?" Dante grinste. "Wie kommst du darauf , dass ich etwas will?", fragte er nach. "Ist doch immer so. Nie kommst du auf einen kleinen Plausch vorbei." Der Hafenmeister wirkte beleidigt. "Das nächste Mal, versprochen. Aber jetzt zum Thema: Ich brauche eine Mitfahrgelegenheit nach Lougetown. Und du weißt doch sicher, welche Schiffe hier liegen." Der Hafenmeister lachte. "Darauf nagele ich dich fest, Dante. Aber mal sehen..." Der Mann sah auf einen Plan. "Hast Glück, mein Freund. Noch heute läuft ein Schiff aus. Beeil dich besser ein wenig." Wieder grinste Dante. "Ich schulde dir 'nen Drink", sagte er, während er das Haus schon verließ. Schnell fand er das Schiff, das Thema des Gesprächs eben gewesen war. Praktischerweise stand gerade niemand am Steg, also schlich Dante auf das Schiff hinauf und versteckte sich dort. *Vielleicht kann ich Reisespesen berechnen*, dachte er grinsend, während das Schiff schon abfuhr.

>> go to Lougetown - Marinebasis <<
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Dantes Büro   Di Apr 13, 2010 7:03 pm

Dragon ging von Dantes büro und ging in eine Herberge in Jaja und verbrachte 1 woche in der Herberge und ging langsam zu Dantes Büro und dachte sich hatt Dante genug informationen hatte er überhaupt inforamtionen er hofte das dante refolgreich war und im veilleicht anboot in zu begeliten bei der zerstörung.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Dantes Büro   Di Apr 13, 2010 7:15 pm

>> come from Lougetown - Marinebasis <<

Dante ging kurz zu seinem Büro, als er wieder in Jaya angekommen war. Dort überprüfte er den Briefkasten, doch - wie üblich - war nichts geschehen. Doch immerhin war Dragon gerade dort. "So, ich bin wieder da", grüßte Dante ihn. Hatte er etwa die ganze Zeit hier gewartet? Wohl kaum... "Ich denke, ich habe den Auftrag zu deiner Zufriedenheit erfüllt. Komm rein." Dante schloss die Tür auf, durchquerte das Zimmer und setzte sich auf seinen Stuhl hinter den Schreibtisch. "Setz dich mal, sonst komme ich mir so komisch vor. Außerdem erledige ich sowas lieber im Sitzen."
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Dantes Büro   Di Apr 13, 2010 7:28 pm

Dragon setzte sich unf fragte sofort ich hofe du hast informationen sonst würd es ein problem geben also bitte gib mir jettzt dei informationen bitte wennd u welche hast aber ich vertraue dir und glaube dasd du welche hast .
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Dantes Büro   Di Apr 13, 2010 7:35 pm

"Freut mich", grinste Dante. Er lehnte sich ein wenig auf dem Stuhl zurück und legte die Füße auf den Tisch. "Also, das ganze Ding ist nicht sonderlich gut gesichert. Ich denke, du kennst die anderen Marinebasen, die ähneln ja eher einer Festung oder so. Die in Lougetown dagegen sieht fast aus wie 'ne Villa. Gut, es sind ein paar Leute da stationiert, aber wenn du aus der Deckung angreifst, hast du die Truppen am Eingang schon überrannt, ehe sie wissen, was geschieht. Vorausgesetzt, du hast genug Leute, die an deiner Seite sind. Wenn du dann drinnen bist, erwarten dich ein paar Gänge mit ein paar Patrouillen, aber wenn du schnell und leise bist, wirst du auch mit denen fertig. Also sollte das sogar möglich sein. Ist aber auch die einzige Basis, bei der das klappen könnte."
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Dantes Büro   Di Apr 13, 2010 7:58 pm

Dragon sagte :viel informationen sind das ja nicht aber wennes so ne klein is die basis na gut danke das du das gemacht hast ich werde mich jetzt mal auf den weg mnachen udn los dahrten auf meinem bott das hier i im hafen sit Dragonschmieß ihm das Geld ihn einem sehr großen eutel hin das ist der rest und noch bissl mehr kauft dir was schäönes Dragon lachte sagte Tschüß veilicht treffen wir uns nochmal Dragon ging langsam zu tür hinau sund machte scih auf den weg zum hafen der ja nciht weit weg ist .
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Dantes Büro   Di Apr 13, 2010 8:03 pm

"Wenn du noch was brauchst und weiterhin so gut bezahlst, bist du hier gerne gesehen", sagte Dante grinsend und nahm den Beutel vom Tisch. Dann steckte er die Hand hinein und genoss das Gefühl, wie die Münzen durch seine Finger glitten. So sollte es immer laufen, ein wenig Arbeit, nicht sonderlich schwierig, und dafür noch Geld verdienen. Er verstaute das Geld, ging in seinen Wohnraum herüber und aß ein wenig, ehe er sich wieder an seinen Schreibtisch setzte. Erneut legte er die Füße auf den Tisch und schnell war er eingeschlafen. Dantes Schlaf war allerdings leicht genug, dass er aufwachen würde, wenn jemand die Tür öffnete.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Dantes Büro   Mi Apr 14, 2010 6:32 pm

[*doppelpost*]

Dante schreckte aus seinem Schlummer hoch, als jemand an der Tür klopfte. Schnell rieb er sich über die Augen und nahm die Füße vom Tisch. "Ja?", rief er und die Tür öffnete sich. Eine Frau trat ein, ihr Haar war an den Spitzen versengt. "Ich möchte, dass du etwas für mich erledigst. Es geht um eine Frau namens Finesa, sie ist eine Kopfgeldjägerin wie du. Aber ihre Art ist vernichtend. Ich möchte sie tot sehen." Dante hob abwehrend beide Hände. "Hey, immer mit der Ruhe. Ein paar Informationen wären schon nett. Wieso soll sie sterben? Und wer ist sie überhaupt?" Die Frau warf einen schweren Sack auf den Tisch. "35.000 Berry sollten genügen, um keine Fragen zu hören." Dante grinste. Das klang viel versprechend. "Nur drei: Wo wurde sie zuletzt gesehen? Wie sieht sie aus? Und..." Dantes Grinsen wurde ein wenig breiter. "Wie hoch ist die Anzahlung?" Zuerst hatte die Frau verärgert ausgesehen, aber diese Fragen konnte sie offensichtlich verstehen. "Sie wurde zuletzt auf der Gecko-Insel gesehen." Sie zog ein Blatt Papier aus der Tasche und legte es auf den Tisch. "Das ist sie. Und was die Anzahlung angeht, ich habe mir sagen lassen, dass fünfundzwanzig Prozent normal sind. Also sagen wir neuntausend. Aber ich will einen Pfand. Nicht, dass du einfach so abhaust." Dante nickte und wühlte in einer Schublade. "Hier, diese Kette ist gut und gerne achttausend Berry wert. Der ideelle Wert ist aber noch höher." Sie tauschten Geld gegen Kette, und erst jetzt nahm Dante sich Zeit, das Bild anzusehen. Leise pfiff er zwischen die Zähne. "Hübsches Mädchen. Ich mache mich dann auf den Weg. Wo finde ich dich, wenn ich soweit bin?" "Du sollst sie töten und nicht etwas mit ihr anfangen", zischte die Frau. "Ich werde vorbeikommen. Alle sieben Tage, bis ich dich antreffe. In drei Monaten bin ich überzeugt, dass du tot bist und versetze die Kette." "Wow. So ein Vertrauen in seine Fähigkeiten sieht man selten. Aber okay. Bis dann." Dante machte sich auf den Weg zum Hafen.
Beim Hafen angekommen, ging Dante ohne zu zögern wieder zum Hafenmeister. "Dante", lächelte dieser. "Bist du heute für den Plausch vorbeigekommen?" Dante grinste entschuldigend. "Leider nein, mein Freund. Heute gibt es etwas wichtigeres als ein wenig Geld." Dante machte eine bedeutungsvolle Pause. "Viel Geld." Der Hafenmeister zog ein beleidigtes Gesicht. "Das war ja mal wieder klar. Um wie viel Geld geht es denn?", fragte er dann interessiert. "35.000 Berry", sagte Dante glatt. "Na dann", sagte der Hafenmeister lächelnd. "Freut mich, dass du einen so guten Job gefunden hast. Wo musst du denn hin?" Dante zuckte mit den Schultern. [color=red]"Zu der Gecko-Insel"[ ocolor], meinte er. "Tja, dann warte noch zwei Tage. Dann fährt das nächste Schiff ab." Dante grinste. "Siehst du, doch noch Zeit für einen Plausch." Der Hafenmeister lachte auf. "Dich kann auch nichts aus der Ruhe bringen, was?" Sie unterhielten sich noch eine Weile, dann ging Dante in sein Büro zurück. Zwei Tage später nahm er besagtes Schiff zu der Gecko-Insel.

>> go to Gecko-Insel <<
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Dantes Büro   Do Apr 15, 2010 6:36 pm

>> come from Gecko Insel <<

Dante kam wieder in seinem Büro an. *So, jetzt kann ich mich eine Weile ausruhen*, dachte er zufrieden und setzte sich auf seinen Stuhl. Als er es sich gerade bequem gemacht hatte und ein wenig eingeschlummert war, öffnete sich die Tür wieder. "Was ist denn jetzt los?", fragte Dante verschlafen. "Ich hab ein paar schwere Tage hinter mir." Er blinzelte und erkannte seine Auftraggeberin. "Oh, du bists. Die Sache ist erledigt." Die Frau wirkte nicht gerade überzeugt. "Hast du einen Beweis?", fragte sie knapp. Dante wies an sich herab. "Mein ganzer Mantel ist verbrannt. Sollte das nicht genügen?" Ehe die Frau antworten konnte, kramte Dante den Haarschmuck aus seiner Tasche und schmiss sie auf den Tisch. "Das ist ihr Haarschmuck. Nach dem, was ich in den paar Tagen erfahren habe, ist es das letzte Erbstück ihrer Mutter. Sie ist tot. Zufrieden?" Die Frau wollte nach dem Haarschmuck greifen, doch Dante steckte ihn wieder ein. "Das ist meine Trophäe. Die behalte ich." Die Frau brummte etwas. "Und wenn ich sie dir abkaufe?" Dante schüttelte den Kopf. "Keine Chance. Ich sammle gerne solche Trophäen. Also, wo ist meine Bezahlung?" Die Frau legte einige Scheine auf den Tisch. "Scheint zu stimmen", meinte Dante nach kurzer Betrachtung. "Und meine Kette?" "Hier." Dante steckte die Kette wieder in die Schublade. "Ich denke, das dürfte alles sein. Oder brauchst du sonst noch etwas?" Stumm schüttelte die Frau den Kopf, wandte sich ab und verließ das Büro. *Und weg war sie*, dachte Dante beruhigt. Er stand noch einmal auf und tauschte seinen Mantel aus - auch wenn der Reservemantel nicht so gut war -, setzte sich wieder auf seinen Stuhl, legte die Füße hoch und schlief ein.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Dantes Büro   Do Apr 15, 2010 6:55 pm

<<come from Mocktown<<

Finesa blieb vor der Tür stehen, die zu Dantes Büro führte. Sollte sie eintreten? Sie war sich ein wenig unsicher, aber wenn er sie tatsächlich noch umbringen wollte, dann hätte er das mit sicherheit schon gemacht... oder wollte er sie einbfach zu sich bestellen, um keine Arbeit zu haben und seinen Arsch icht aus seinem Büro bewegen zu müssen? Schlielich klopfte sie dann doch an. Natürlich war es unsinig als Kopfgeldjäger anzuklopfen, doch im Momentz erschien es ihr irgendwie richtig.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Dantes Büro   Do Apr 15, 2010 7:04 pm

Dante gähnte. Gerade wurde er aus einem so schönen Schlaf gerissen... "Ja?", fragte er. Nun, anders als sonst, wo es nur die Möglichkeit eines Klienten gab, konnte es nun auch Finesa sein. Nicht, dass das ein Grund wäre, die Füße nicht vom Tisch zu nehmen, aber einen Auftrag würde er derzeit sowieso nicht annehmen - er hatte genug verdient, um sich ein paar Tage oder auch Wochen Faulheit zu gönnen. Und bei Finesa konnte es ihm egal sein. So, wie er es sah, hatte sie keine Pistolen, also gab es damit auch keine Probleme, selbst wenn sie ihn töten wollte - was er nicht vermutete.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Dantes Büro   Do Apr 15, 2010 7:08 pm

Finesa öffnete die Tür, als sie Dantes Stimme vernahm und trat in den Raum ein. Hinter sich schloss sie die Tür wieder und sah sich dann mit nachdenklichem Ausdruck im Gesicht um. "Sag mal...", meinte sie. "Wann hast du eigentlich das letzte mal hier sauber gemacht, geschweige denn aufgeräumt?", fragte sie langsam, während sie Dingen auswich und zu Dantes Schreibtisch ging.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Dantes Büro   Do Apr 15, 2010 7:14 pm

"Keine Begrüßung, kein Dank dafür, dass ich angenommen habe, sondern nur Gemecker. Wieso war mir das mal wieder klar?", fragte Dante ein wenig genervt. "Weißt du, ich habe es nicht nötig, hier aufzuräumen. Wer mich kennt, weiß, dass ich zuverlässig bin, egal, wie es hier aussieht.Und wer mich nicht kennt, kommt auch nicht hierher. Also lass das mal meine Sache sein." Dante sah nun richtig auf und grinste. "Ich hoffe, du hast deine Zeit schön verbracht. Aber du hattest sicher schon Sehnsucht nach mir, richtig?"
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Dantes Büro   Do Apr 15, 2010 7:20 pm

"Wenn du es sagst...", meinte Finesa und als erwiderung meinte sie nur: "Begrüßung für einen Kopfgeldjäger? Dank dafür, dass ich mich nun für immer verstecken muss? Findest du denn nicht, dass ich angemessen reagiere?" Schließlich stand sie vor seinem Schreibtisch und setzte sich kurzerhand darauf und überschlug ihre Beine, whrend sie über ihre Schulter zu Dante sah. In der Zwischenzeit hatte sie sich ein neues Kleid gekauft und ihren Mantel reparieren lassen. "Ja... Jede Stunde, die ich allein verbringen musste, war qualvoll und schmerzlich.", hauchte Finesa als einzige Antwort auf den letzten Satz.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Dantes Büro   Do Apr 15, 2010 7:26 pm

Dante grinste. "Siehst du? Ich bin eben unwiderstehlich. Außerdem ist es ja nicht mein Problem, dass du dich verstecken musst - musst du aber gar nicht. Wenn die Frau dich trifft, wird sie es sicher nicht lassen können, dich anzusprechen. Und dann machst du sie einfach fertig. Problem gelöst, und niemand kriegt was davon mit." Dante nahm die Füße vom Tisch und lehnte sich ein wenig zurück, kippte dabei nach hinten. "Aber ich nehme an, die Sehnsucht nach mir war nicht der einzige Grund, aus dem du hergekommen bist, nicht wahr?"
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Dantes Büro   Do Apr 15, 2010 7:31 pm

Auch wieder wahr... Finesa seufzte bedauernd. "Wie Recht du doch hast...", meinte sie und irgendwie gefiel ihr das ganze immer besser, sie würde sich das aber sich selbst gegenüber nie zugeben. "Da gab es etwas, was ich dir überlassen habe, damit du meinen Tod beweisen konntest...", meinte sie und lehnte sich ein wenig weiter zu Dante hin, bis sie nicht mehr weit von ihm entfernt war. "Ich hätte das gerne wieder...", meinte sie leise und ruhig.
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Dantes Büro   

Nach oben Nach unten
 
Dantes Büro
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 6Gehe zu Seite : 1, 2, 3, 4, 5, 6  Weiter

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
One Piece World :: Archiv :: Blues :: East Blue :: Spiralquelleninsel :: Das Dorf :: Sonstiges :: Alte Schiffe & Orte-
Gehe zu: